GNTM-Lena Gercke: Darum hielt sie ihre Erkrankung geheim

"Mir ging es tatsächlich richtig schlecht"

Lena Gercke, 33, hält ihr Privatleben eigentlich weitgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Nun führte sie nicht nur ihr erstes gemeinsames Interview mit Freund Dustin Schöne, sie sprach auch erstmals über ihre Corona-Erkrankung.

Lena Gercke: GNTM brachte ihr den Durchbruch

 

 

Seit Lena Gercke im Jahr 2006 von Heidi Klum, 47, zum ersten Topmodel Deutschlands gekrönt wurde, ging ihre Karriere steil bergauf. Sie modelte für die Berliner Fashion Week, war in verschiedenen Werbespots zu sehen und startete dann selbst als Moderatorin im TV durch. Für "Austria's next Topmodel" übernahm sie sogar Heidis Rolle und suchte auch im Nachbarland nach potenziellen Laufsteg-Talenten. 2013 und 2014 saß sie neben Dieter Bohlen, 67, in der Jury von "Das Supertalent" und auch als Unternehmerin startet die schöne Blondine in letzter Zeit durch. 2019 ging sie für "About You" mit ihrer eigenen Modemarke "LeGer" an den Start. Für eine neue Werbeaktion hat sie sich dieses Mal sogar einen ganz besonderen Partner mit ins Boot geholt – ihren Freund Dustin Schöne, 35! Nach gescheiterten Beziehungen mit "US5"-Star Jay Khan, 39 und Star-Fußballer Sami Khedira, 34, scheint sie nun endlich angekommen zu sein. Sie und Dustin sind mitte 2020 sogar zum ersten Mal Eltern einer kleinen Tochter geworden. 

Mehr zum Thema:

 

 

Lena Gercke: Corona bremste sie völlig aus

Für exklusive Behind-the-scenes-Ausschnitte einer neuen "About You"-Werbekampagne hat sie ihren Freund einfach mal als Regisseur mit eingespannt. Wie die Aufnahmen zeigen, necken Lena und Dustin sich auch schon mal vor laufender Kamera. Doch neben den Kabbeleien wurden auch ernste Themen angesprochen. So happy die Powerfrau auch wirkt, die Pandemie ist nicht einfach so an ihr vorbeigezogen, wie sie im YouTube-Video der Kampagne verrät:

Ja, ich hatte Corona und mir ging's tatsächlich richtig schlecht.

Körperlich kam sie dabei endgültig an ihre Grenzen. Sie erklärt:

Bei einer Grippe weiß ich, es geht einem nach einer Woche jeden Tag ein bisschen besser. Und als ich Corona hatte, ging es mir einfach jeden Tag schlechter.

Ihre größte Angst galt dabei jedoch Töchterchen Zoe. Diese wollte sie natürlich nicht infizieren. Wo sie sich das Virus geholt hat, weiß das Model bis heute nicht. Auch Dustins Eltern wurden positiv getestet. Daraufhin seien Lena und ihr Freund trotz negativem Test in Quarantäne gewesen. Nur ein einziges Mal hatte Lena während dieser Zeit das Haus verlassen. Auch der Vater ihrer Tochter hat in dieser Zeit mitgelitten:

Lena war natürlich total fertig und ich musste alle Nachtschichten übernehmen. Das hat schon ganz schön geschlaucht. Natürlich war das nicht annähernd so wie für Lena, weil die natürlich total platt war. Man hat schon echt gemerkt, dass sie damit zu kämpfen hat. Einen Monat zu Hause eingesperrt sein, ist schon echt hart.

Mit der Veröffentlichung ihrer Erkrankung zögerte sie lange. Doch auch dies hatte seine Gründe:

Ich hatte Angst, dass die Leute denken, dass ich unvorsichtig war.

Zum Glück ist sie wieder rechtzeitig auf die Beine gekommen und kann jetzt wieder voll durchstarten. Angesteckt hat sie ihre Liebsten zum Glück nicht. 

Wie findet ihr die beiden als Paar?

%
0
%
0
Themen