"Grey's Anatomy": Diesen Serientod bereut Shonda Rhimes!

Die 47-Jährige hätte Kyle Chandlers Rolle "Dylan" gerne leben lassen

Kyle Chandlers Rolle Auch nach 13 Staffeln begeistert die US-Serie noch Millionen von Fans.

"Grey's Anatomy"-Fans mussten in den 13 Staffeln schon oft stark sein: Immer wieder verließen beliebte Darsteller die US-Serie, nicht wenige von ihnen starben den Serientod. Dr. Charles Percy, Adele Webber, Heather Brooks - zuletzt sogar Neurochirurgie-Chefarzt Dr. Derek Shepherd, verkörpert von Patrick Dempsey, 51. Einen Todesfall bereut Drehbuchautorin Shonda Rhimes, 47, aber ganz besonders: Kyle Chandlers, 51, alias "Dylan"!

Shonda Rhimes: "Ich wollte Dylan nicht explodieren lassen"

Erinnern wir uns an die 2. Staffel von "Grey's Anatomy" zurück, genauer gesagt an die Episode 17: Meredith Grey (Ellen Pompeo) hält eine Handgranate im Körper eines Patienten fest. Nur mit Hilfe des Bombenexperten Dylan Young gelingt es der Chefärztin, sich außer Gefahr zu bringen. Für Dylan selbst geht die brenzlige Situation jedoch nicht gut aus: Die Bombe explodiert plötzlich und der junge Mann stirbt.

Diesen Serien-Ausgang hat sich die Drehbuchautorin aber nicht für Kyle Chandler gewünscht. Im Interview mit dem US-Magazin "Hollywoodlife" gab sie nun zu, seinen Serientod zu bereuen

Ich habe nicht erwartet, dass ich Chandler bekomme. Ich wollte ihn nicht explodieren lassen, 

so die 47-Jährige. Die Serien-Schöpferin musste sich jedoch an die Drehbuchvorlage halten. Auch Chandler selbst hätte nach der Doppelfolge offenbar gerne einen festen Part in der Serie eingenommen. 

Kyle Chandler wollte seine "Grey's Anatomy"-Rolle behalten

Er wollte mir Ideen vorstellen, wie Dylan, sein Charakter, vielleicht nicht explodieren könnte, 

erklärte Rhimes gegenüber "Entertainment Weekly". Ob es die richtige Entscheidung war, "Dylan" gehen zu lassen? Eine Entschädigung gab es immerhin für Chandler: Ein Jahr später kehrte der Schauspieler für einen weiteren Gast-Auftritt in die Serie zurück. 

Hier könnt ihr euch einen Ausschnitt der Bomben-Szene noch einmal ansehen: