Jay-Z gesteht: „Ich habe Beyoncé betrogen!“

Lange war es nur ein Gerücht, jetzt packt der Rapper über seine Untreue aus

Lange wurde spekuliert, ob Jay-Z, 47, seine Frau Beyoncé, 36, betrogen hat. Jetzt ist es offiziell bestätigt: In einem Interview mit „T-Magazine“ sprach der Rapper erstmals über seine Untreue und zeigt sich emotional wie nie zuvor.

Jay-Z und Beyoncé verarbeiten ihre Ehekrise in ihren Songs

Die 36-Jährige veröffentlichte im letzten Jahr ihr neuestes Album „Lemonade“, auf dem sie in mehreren Tracks von ihren Beziehungsproblemen erzählt. Den Song „Sorry“ soll die Amerikanerin genutzt haben, um mit ihrem untreuen Ehemann abzurechnen. Mit der Zeile „Becky mit den schönen Haaren“ heizte die Sängerin damals die Gerüchteküche heftig an, dass Jay-Z fremdgegangen sein könnte. Und der Song „Don't Hurt Yourself“ strotze nur so vor Hinweisen und Andeutungen. Dort heißt es: Das ist deine letzte Warnung. Du weißt, ich schenke dir Leben. Wenn du diesen Scheiß nochmal versuchst, wirst du deine Ehefrau verlieren“.

 

 

Und auch Jay-Z, der mit bürgerlichem Namen Shawn Corey Carter heißt, verarbeitet seine Ehekrise in seiner Musik. Auf seinem diesjährigen Album „4:44“ beschreibt er seine Schuldgefühle ganz offen. „Wenn meine Kinder davon wüssten, wüsste ich nicht, was ich tun würde. Wenn sie mich nicht mehr wie früher ansehen würden, ich würde vor Scham wahrscheinlich sterben. Du hast was mit wem getan? Was nützt dir ein Dreier, wenn du einen Seelenverwandten hast?“, rappt er im Titelsong.

Jay-Z bereut seine Affäre

Jetzt ist es offiziell: Jay-Z hat Beyoncé betrogen! Gegenüber dem „T-Magazin“ der „New York Times“ erklärte der Rapper nun seine Gefühle:

Der beste Platz bei einem Hurrikan ist mittendrin. Und genau dort saßen wir – wo es am meisten wehtat. Und wir fühlten uns wirklich unwohl. Wir haben uns viel unterhalten und ich bin wirklich stolz auf ihre Musik. Und am Ende des Tages hegen wir beide gesunden Respekt für die Arbeit des Anderen. Ich finde sie unglaublich.

In dem Gespräch ging der Musiker noch einen Schritt weiter und bekannte sich förmlich zu seiner Untreue:

Es gibt Zeiten, in denen will man einfach nur überleben. Deshalb wechselt man in den Überlebens-Modus. Und was passiert dann? Du legst all deine Emotionen ab. Man wird emotional kühl und spürst keine Verbindung mehr zu deiner Frau. In meinem Fall war es wirklich hart. Und es kam zur Untreue.

„Das Schwerste ist, mit dir selbst ins Reine kommen zu müssen“

Mittlerweile scheinen die beiden Stars ihre Ehekrise bewältigt zu haben.

Geholfen hat dem Rapper offenbar eine Therapie: „Wissen Sie, die meisten Leute gehen einfach weg, und die Scheidungsrate liegt fast bei 50 Prozent, weil die meisten sich nicht selbst sehen können. Das Härteste ist, den Schmerz, den du einer anderen Person verursachst hast, auf ihrem Gesicht zu sehen und dann mit dir selbst ins Reine kommen zu müssen“, beichtet der dreifache Vater im Interview mit „T-Magazine“.

Seit 2008 sind Jay-Z und Beyoncé verheiratet. Die beiden sind Eltern von drei Kindern: Blue Ivy, 5, und die Zwillinge Rumi und Sir, die im Juni zur Welt kamen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei!