Jens Büchner: Zustand kritisch - Dreharbeiten abgebochen!

Wie schlecht geht es dem "Goodbye Deutschland"-Star?

Jens Büchners Lage ist ernst - seit Tagen liegt der Auswanderer in einem spanischen Krankenhaus. Seit Jahren werden der Sänger und seine Frau Daniela von einem Nun wurden die Dreharbeiten plötzlich abgebrochen - wie schlecht geht es dem Auswanderer wirklich?

Die Lage ist ernst! Malle-Auswanderer Jens Büchner, 49, liegt seit Tagen in einem mallorquinischen Krankenhaus. Sein Zustand ist kritisch. Nun wurden sogar die "Goodbye Deutschland"-Dreharbeiten abgesagt ... 

Jens Büchner schwebt in Lebensgefahr

Wie schlecht geht es dem Malle-Auswanderer wirklich? Am Dienstag wurde die Nachricht publik, dass der Reality-Star erneut in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Seine Frau Daniela schrieb auf Instagram:

Wie viele von euch bereits wissen oder nun erfahren: Der Gesundheitszustand von Jens ist kritisch. Die Ärzte versuchen ihr Menschenmögliches. Im engsten Familienkreis sind wir an deiner Seite,

so die ersten dramatischen Zeilen der Fünffachmutter. Woran genau Jens erkrankt ist, will laut "Bild" weder die Familie noch sein Management sagen. Doch die Lage sei ernst.

Daniela Büchner soll aktuell nicht von der Seite ihres Mannes weichen, sie habe sogar die Nacht zu Mittwoch im Universitäts-Krankenhaus Son Espases in Palma verbracht. Vor wenigen Stunden postete die Blondine dann ein erstes Bild aus dem Hospital, auf dem sie die Hand ihres kranken Mannes hält. Die Fans sind in Sorge - wird Jens wieder gesund?

 


Quelle: MG RTL D/99 pro Media , Jens Büchner wirkte bei "Goodbye Deutschland" schlapp und blass

 

Schon in der vergangenen "Goodbye Deutschland"-Folge sah man dem Malle-Musiker seinen schlechten Zustand an. Er hatte reichlich abgenommen, tiefe Augenringe und war blass. Laut des Portals sehe Jens inzwischen noch "kranker und schlimmer aus" als in der vergangenen Sendung. Jens habe Angst um sein Leben.

 

 

Jens Büchner: Dreharbeiten wurden unterbrochen!

Seit 2011 wird Jens Büchner vom Vox-Format "Goodbye Deutschland" begleitet. Inzwischen sollen er und seine Familie sogar bereits ein freundschaftliches Verhältnis mit dem Kamerateam pflegen. Auch am Montag sei das Team im Krankenhaus an der Seite der Büchners gewesen. Auf "Bild"-Anfrage erklärte der TV-Sender Vox:

Das Drehteam der Auswanderer-Doku hat in den inzwischen über sieben Jahren ein persönliches und freundschaftliches Verhältnis zu ihm und seiner Familie aufgebaut. So ist es auch jetzt auf ausdrücklichen Wunsch von Jens Büchner und seiner Familie bei ihnen. Ob und wann das Material ausgestrahlt wird, werden wir zu gegebenem Zeitpunkt in Absprache mit ihm und seiner Familie entscheiden. Jetzt wünschen wir den Büchners erst einmal alles Gute und viel Kraft.

Das Dreh-Team war also am Montag tatsächlich bei den Büchners. Angeblich wurden die Dreharbeiten inzwischen aber abgebrochen - ein Grund mehr, sich Sorgen zu machen? Unklar.

 


Quelle: Instagram/dannibuechner

 

Zahlreiche Hater warfen der Familie vor, das Ganze medial ausschlachten zu wollen - für Dani Büchner ein No-Go. Sie schrieb am Mittwoch im Netz:

Habt ihr eine Ahnung, was es bedeutet, in so einer schrecklichen Situation zu sein? Ich muss kein Bild aus dem Krankenbett posten, nur damit euer dummes Maul gestopft wird. Schämen solltet ihr euch!

Bleibt nun zu hoffen, dass Jens endlich wieder zu Kräften kommt!

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Jens Büchner: Zu viel Stress? Sein turbulentes Leben

Jens Büchner: "Er liegt im Sterben"

Jens Büchner: Traurige Botschaft aus der Klinik!