Jetzt wird’s schmutzig! Ben-Affleck-Nanny packt Affären-Details aus

Christine Ouzounian findet nichts Falsches an der Turtelei

Christine Ouzounian hat gut lachen - sie will jetzt mit allen schmutzigen Details an die Öffentlichkeit. Ben Affleck mit Kaffee - dafür ohne Ehering unterwegs in Brentwood, Kalifornien. Jennifer Garner hat ihren Ehering auch abgelegt.

Ben Affleck, 43, dürfte sich schon lange nicht mehr wohl in seiner Haut fühlen, nach der angeblichen Affäre mit Christine Ouzounian. Doch nun geht es ihm an den Kragen. Die Ex-Nanny will alle Details ihres Stelldicheins mit dem Schauspieler ausplaudern.

Eigentlich sollte die Turtelei nicht an die Öffentlichkeit gelangen doch offenbar plant Ouzounian genau das, wie ein Nahestehender der Nanny gegenüber der amerikanischen OK! erklärt.

Die ehemalige Angestellte von Affleck und Jennifer Garner findet nichts Falsches an der heißen Affäre mit dem Schauspieler und will daher offen über ihr Stelldichein sprechen.

„Sie wird schmutzige Wäsche waschen“

Ausgerechnet das war Ben und Jennifers größte Sorge, wie der Informant weiter verrät: „Sie wird schmutzige Wäsche waschen.“

Ben bewahrt Stillschweigen

Bisher versuchte Affleck die Details über das Verhältnis zu seiner Nanny geheim zu halten. Doch private Treffen, gemeinsame Paparazzibilder und Insiderdetails kamen nach und nach raus.

Ganz im Gegensatz zu seiner jetzigen Diskretion hatte Ben es umso eiliger mit Christine zur Sache zu kommen und intim zu werden, wie der Insider verrät.

Sie mochte es, wenn er danach [nach dem Sex] mit ihr zusammen duschte

Garner soll von Anfang an bemerkt haben, dass etwas vor sich geht zwischen den beiden. Krisengerüchte bei dem Hollywood-Paar machten schnell die Runde. Doch bis zuletzt versuchten sie ihre Ehe zu retten, bis sie im Juli offiziell ihre Trennung bekannt gaben.

Ouzounian eine "tickende Zeitbombe"

Nun wollen Ben und Jen nur, dass Christine ablässt von ihrem Vorhaben - sie sei eine „tickende Zeitbombe“.

Wann Christine mit allen schmutzigen Informationen ans Licht kommt, ist unklar - fest steht jedoch, dass sie noch ein anderes Ziel verfolgt: Sie will bekannt werden und das dürfte sie mit der Affäre zu Affleck zumindest vorerst geschafft haben.