Kim Kardashian: Heftige Tierquälerei-Vorwürfe! "Das ist krank!"

Krasse Kritik für die 40-Jährige

Inmitten ihrer Scheidung von Kanye West, 43, bekommt Kim Kardashian, 40, jetzt einen krassen Shitstorm ab. Wegen des neuen Haustieres ihrer Tochter North, 7, wird ihr Tierquälerei vorgeworfen.

Kim Kardashian: "Glorifizierte Tierquälerei!"

Das neueste Haustier von Kim Kardashians Tochter North sorgt wahrlich für Aufruhr: Die Reality-TV-Queen hat der 7-Jährigen eine Bartagame geschenkt. Auf dem Instagram-Profil ihrer Mutter hält sie die Echse stolz in die Kamera. Doch nicht alle sind begeistert von den Schnappschüssen.

Die Echse "Speed" trägt auf den Bildern ein Plüsch-Outfit und hat einen Edelstein auf der Stirn kleben. Tierquälerei, wie viele User in den Kommentaren feststellen. "Diese Tiere sind kein Spielzeug", zeigt sich eine Followerin besorgt. Eine andere ist empört:

Glorifizierte Tierquälerei! Bitte kümmere dich richtig um die Bartagame. Das ist krank!

Mehr zu Kim Kardashian:

 

 

Kim Kardashian: Eklat um ihre Echse

Die Aufmachung des Tieres sei laut Usern gefährlich für Speed. Die Echsen haben ein "drittes Auge" auf der Stirn, welches durch den Edelstein verdeckt wird. Außerdem ist es dem Tier durch den Plüsch-Mantel nicht möglich, seine Körpertemperatur über seine Haut zu regulieren. Auch der Zustand der Bartagame sei besorgniserregend. Ein User schreibt:

Die Echse muss ihre Krallen gestutzt bekommen. Die sind so überwachsen! Bitte bring sie zum Tierarzt.

Ob Kim sich die Kritik ihrer Follower zu Herzen nimmt, ist fraglich. Bereits vor einiger Zeit sorgte sie für Furore, weil sie North einen Hamster in einem offenbar völlig ungeeigneten Käfig halten ließ. Das Tier starb nach kurzer Zeit. Hoffentlich erfährt Speed nicht das gleiche Schicksal ...

 

 

Was hälst du von Kim Kardashians Haustier-Wahl?

%
0
%
0