Maite Kelly: Kritik an DSDS-Kandidatin Katharina! "Ich lass mich so nicht darstellen"

Sängerin will aussteigen

Besonders DSDS-Kandidatin Katharina Eisenblut, 26, sorgt in der Castingshow ordentlich für Aufsehen und erntet für ihre spezielle Art immer wieder harte Kritik, weswegen die Sängerin jetzt offenbar das Handtuch schmeißen will. 

DSDS: Kandidatin Katharina sorgt für Aufsehen

Obwohl Kandidatin Katharina Eisenblut sehr wohl singen kann, brachte die 26-Jährige seit den Castings Zuschauer, Konkurrenten und die Jury mit ihrer speziellen Art immer wieder auf die Palme. Der Grund: Wo auch immer die Sängerin involviert ist, scheint Drama und jede Menge Stress auszubrechen. 

Im Kampf um einen der letzten Plätze für den Recall auf Mykonos arbeitete Katharina beispielsweise lieber allein, statt auf Teamwork zu setzen:

In Sachen Performance habe ich mich allein vorbereitet. Mit den Mädels hatte das nicht viel zu tun. (…) Also ich arbeite gegen niemanden. Jeder arbeitet für sich selbst. Ich habe keine Lust, dass wir verglichen werden.

Dass sie mit solchen Aussagen stets überall aneckt, ist wenig überraschend – in der aktuellen Folge der Castingshow schien die Situation um die 26-Jährige allerdings komplett zu eskalieren

Mehr zu DSDS liest du hier:

Katharina Eisenblut: Drama um die Performance

Zusammen mit ihren Mitstreitern Giusi und Ilaria sollte Katharina den Song "What a Feeling" performen – doch es kam zum Mega-Eklat! Der Grund: Eine plötzliche Änderung im Song zwang die drei Kandidatinnen, den restlichen Text gleichmäßig neu aufzuteilen, was Katharina offenbar gar nicht gefiel:

Ich flipp‘ aus mit euch! Kindergarten-Sch***e hier!

Auch die Performance am nächsten Tag fiel anschließend denkbar schlecht aus – die Jury machte keinen Hehl um die unterirdische Leistung. Dieter Bohlen betonte: "Katharina, du hast einen Bolzen nach dem anderen geschossen. Jede Phrasierung ist in die Hose gegangen, immer schief. Das war diesmal echt ein schlechter Auftritt von dir."

Nach Kritik von Maite Kelly: Katharina will aussteigen

Autsch! Trotz der harten Worte schaffte es Katharina allerdings dennoch in die nächste Runde. Eigentlich ein Grund zur Freude – doch ein Kommentar von Maite Kelly brachte die 26-Jährige schließlich an ihre Grenzen. Bereits bei den Castings sorgte Katharina bei der Jurorin für jede Menge Unmut, jetzt betonte sie: 

Aber es ist die letzte Chance, es ist kurz vor zwölf! Katharina, es gibt keine Runde, wo du nicht Streit oder Drama mit den anderen Kandidaten hast.

Offenbar waren diese Sätze zu viel für die Sängern – bei ihrem Freund Marvin brach sie in Tränen aus, hyperventilierte sogar und war abschließend fest entschlossen: "Ich möchte nach Hause gehen, ich werde das hier heute freiwillig verlassen. Ich lass mich so nicht darstellen! Das hab ich doch gar nicht verdient!"

Wie es für Katharina weiter geht? Das Drama scheint auch in der nächsten Woche wieder Thema zu sein: In der Vorschau bekamen die Zuschauer bereits eine Diskussion mit Mike Singer zu sehen.

Was sagst du zu Katharinas Art?

%
0
%
0