Mariah Carey: Horror-Kindheit in der Sekte

War ihre Mutter eine Satanistin, die Tiere tötete?

Die Mutter von Mariah Carey, 47, soll Mitglied in einem Sex-Kult gewesen sein, der kleine Tiere brutal als Opfergabe tötete. Hat die Soul-Diva dieses Kindheitstrauma nie wirklich verarbeitet?

Mariah Carey musste mit ansehen, wie Haustiere für satanische Rituale geopfert wurden

Sie wird nie vergessen, wie das Blut aus dem kleinen Hals tropfte, nachdem ihre Mutter das Messer aus dem kuscheligen Fell zog. Als Kind musste Mariah Carey mit ansehen, wie Haustiere für satanische Rituale geopfert wurden – die ihre eigene Mutter befohlen hatte! Es sind verstörende Bilder, die die 47-Jährige wohl nie mehr aus dem Kopf bekommt. Ein Drama, von dem bisher keiner wusste! 

Patricia Hickey, die Mama der Sängerin, soll Anführerin einer Sekte gewesen sein, und ihre Kinder Mariah, Morgan und Alison mussten an den bizarren Opfer-Ritualen teilnehmen.


Offiziell war Mariahs Mutter Patricia Hickey Opernsängerin. Doch privat hat sie wohl ein dunkles Geheimnis gehabt ... ©Facebook/Mariah Carey
 

Wir wurden in ein riesiges Schloss auf Long Island gebracht. Dort wurden satanische Zeremonien durchgeführt unter Anleitung unserer Mutter,

erinnert sich Mariahs große Schwester Alison, 56. „Ich weiß noch, dass die Leute Umhänge mit Kapuzen trugen, im Kreis standen und unverständliche Zeilen sangen. Es fand auch ein sexueller Ritus statt, und lebendige Tiere wurden getötet. Bizarre Bräuche, die Alison eines Tages als neues Oberhaupt sogar weiterführen sollte. 

Wie das Script eines Horrorfilms

Mariahs Kindheit liest sich wie das Script eines Horrorfilms. „Als Kinder haben wir noch gar nicht begriffen, was dort passierte, wenn vor unseren Köpfen ein Tier gewaltsam ermordet wurde. Als ich älter wurde, wurde ich mir des Horrors bewusst, dem wir als Kinder ausgesetzt waren", so Alison. Die örtliche Polizei und Politiker hätten damals einfach weggeschaut, weil "einige von ihnen selbst mitgemacht haben", berichtet die Hausfrau jetzt in einer amerikanischen Illustrierten.


Mariahs Schwester Alison löste den Familienskandal jetzt aus. ©Splash
 

Mariah hüllt sich dazu bislang in Schweigen. Dafür sprach ihr Bruder und bestätigte die Gruselgeschichte:

Mariah gab zu Beginn ihrer Karriere ein Interview, in dem sie auch Pats (Mariahs Mutter, Anm. der Red.) Besessenheit mit dem Kult erwähnt und wie peinlich und paralysierend es war, dass sie damit aufwuchs.

Psycho- und Alkohol-Krisen: "Ich habe Angst, dass sie wie Whitney Houston endet"

Ist das womöglich die Erklärung für Mariahs Psycho-Krisen? „Ich kann nicht sagen, dass ich sie schon einmal nüchtern erlebt hätte, und das ist beängstigend“, machte ihr Bruder vor drei Jahren Mariahs schweres Alkoholproblem öffentlich. Schon 2001 erlitt die Diva einen Psycho-Kollaps. Ihr Bruder macht sich seitdem große Sorgen um Mariahs Seelenzustand:

Ich habe Angst, dass sie wie Whitney Houston endet.

Embed from Getty Images

Denn das Trauma hat keines der Geschwister jemals verarbeitet. 

Text: Meike Rhoden