Matthias Reim: Schock-Nachricht!

"Mein Geld hat sich von heute auf morgen in Nichts aufgelöst"

Die wirtschaftlichen Folgen durch das Coronavirus sind enorm. Einige Branchen trifft die Krise besonders hart. Auch Matthias Reim, 62, machte jetzt eine schockierende Beichte …

Matthias Reim muss 60 Konzerte absagen

Nach wie vor ist nicht absehbar, wann ein "normales" Leben wie vor der Coronakrise wieder möglich sein wird. Restaurants, Kosmetikstudios und Geschäfte dürfen zwar schrittweise wieder öffnen, doch öffentliche Veranstaltungen könnten noch eine ganze Weile verboten bleiben. Eine Ansteckungsgefahr ist noch immer zu groß. Für viele Künstler bedeutet das, sie müssen nicht nur ihre Fans enttäuschen, sondern machen auch große Verluste.

Matthias Reim erklärte jetzt gegenüber der "Bild":

Wenn dir die finanziellen Einnahmen aus 60 Konzerten wegbrechen, holst du erst mal ganz tief Luft. Meine finanziellen Einbußen sind derzeit wirklich massiv.

Mehr zu Matthias Reim:

 

 

 

"Ich habe schon andere Katastrophen überstanden"

Nicht das erste Mal, dass sich der 62-Jährige in einer finanziellen Notlage befindet. 2006 meldete er sogar Insolvenz an: "Ich musste schon einige Male in meinem Leben ganz tief Luft holen, als sich mein Geld von heute auf morgen in Nichts aufgelöst hat."

 

 

Steht Matthias jetzt erneut vor dem finanziellen Ruin? Zum Glück nicht!

Durch meinen Erfolg der letzten Jahre sehe ich meine Existenz diesmal nicht bedroht – Gott sei Dank! Ich habe schon andere Katastrophen überstanden.

 

Fehlen dir öffentliche Veranstaltungen, wie Konzerte?

%
0
%
0
Themen