Miley Cyrus: Bittere Tränen auf der Bühne

Die Trauer um Janice Freeman holt sie wieder ein

Miley Cyrus, 26, ist unter Tränen auf der Bühne zusammengebrochen. Sie kann den Tod von ihrem „The Voice“-Schützling Janice Freeman, †33, einfach nicht verkraften.

Miley Cyrus nimmt unter Tränen Abschied von Janice Freeman

Mit tränenerstickter Stimme steht Miley Cyrus auf der Bühne, sie ringt um Worte. Jeder im Raum spürt, wie schwer der Sängerin dieser Auftritt fällt, doch sie möchte ihre Freundin Janice Freeman unbedingt die letzte Ehre erweisen. Die „The Voice“-Kandidatin starb am 2. März mit gerade einmal 33 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung und eines Blutgerinnsels.

 

 

Ihr Tod traf Miley Cyrus schwer. Schließlich war die schwarze Sängerin in der Show nicht nur ihr Schützling, sie wurden sogar Freundinnen. Daher wollte es sich die 26-Jährige auch nicht nehmen lassen, an der Gedenkveranstaltung in Kalifornien teilzunehmen, auch wenn es ihr sichtlich schwer fiel. Unter Tränen erklärte die „Malibu“-Interpretin:

Ich war niemals ihr Coach. Sie war immer meiner. Ich habe von ihr mehr gelernt, als von sonst jemandem, mit dem ich die Ehre hatte, in einem Raum zu sein. Nicht nur stimmlich, sie hat mir vor allem alles beigebracht, was ich über die Liebe weiß.

 

 

„Sie verloren zu haben, ist zu viel für mich“

Bei der Veranstaltung in Gedenken an Janice Freeman wollte Miley Cyrus eigentlich noch einen Song singen. Doch ihr fehlte die Kraft:

Ich hatte geplant, ein Lied für sie zu singen, aber sie verloren zu haben, ist zu viel für mich. Also wird mein Dad das für mich übernehmen. Ich werde für immer deine Schwester sein. Ich bin hier für dich und deine Familie. Janice, ich vermisse dich mehr, als ich sagen kann.

Danach spielte Billy Ray Cyrus eine Country-Version von „Amazing Grace“ an. Nach einer Pause schaffte es Miley Cyrus aber doch noch, in das Lied mit einzustimmen und ein letztes Mal für ihre Freundin zu singen. 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Miley Cyrus: Aus diesem Grund gab sie Liam das Ja-Wort

Miley Cyrus: Endlich! Sie spricht über Schwangerschaft