"M.I.L.F. $"-Video: Kim Kardashian verärgert mit Photoshop-Taille

Die Reality-Diva hat in Fergies neuem Musikvideo ordentlich geschummelt

Die Taille von Kim Kardashian im Kim Kardashian hat mal wieder mit Photoshop nachhelfen lassen. Kim Kardashian gönnt sich im Musikvideo eine Milch-Dusche. Kim Kardashians 

Kim Kardashian, 35, und Photoshop gehören zusammen wie Licht und Schatten, aber für das neue „M.I.L.F $“-Musikvideo von Fergie hat sich die Reality-Diva eine besonders schlanke Taille zaubern lassen. Zwar hat Kim zuletzt einiges von ihren Schwangerschaftspfunden abspecken können, doch die Taille, die sie in Fergies Video präsentiert, spricht Bände und die Fans und Follower der Zweifach-Mama sind sich einig, dass getrickst wurde.

Kim Kardashian geht es wie uns allen. Der Sommerurlaub steht bevor und wir haben es wieder nicht geschafft, uns die Bikini-Figur anzutrainieren, die wir gerne hätten. Wenn es doch so einfach wäre, mit ein paar Mausklicks die kleinen Speckpölsterchen wegzuzaubern, die uns am meisten stören. Was im Real Life nicht so funktioniert, gehört dafür aber ins Tagesgeschäft von Bildproduktionen wie dem neuen Musikvideo von Fergie, in dem auch Kim Kardashian ihren Auftritt hat.

Kims Kurven sind ihr Markenzeichen

Dass Kim Kardashian eitel ist, muss nicht gesagt werden, denn das hat die Frau von Kanye West bereits oft genug unter Beweis gestellt. Ihre Kurven sind ihr Markenzeichen und doch sie haben an der richtigen Stelle zu sein. Immer wieder hat Kim daher mit ihrem Gewicht und ihrer Figur zu kämpfen und greift nicht selten in die Trickkiste Photoshop, um ihrer Traumfigur ein wenig nachzuhelfen.

Knappes Outfit und Mega-Taille

Auch in dem heißen Musikvideo zu Fergies neuer Single „M.I.L.F. $“ ist der Photoshop-Job bei Kim eindeutig zu erkennen. Die Diva posiert mit ihrer Milchpackung in einem weißen Shirt, auf dem „Got Milf?“ steht, und ultra-knappen High-Waist Jeans-Shorts, die fast aussehen, als wären sie ein Body-Paint.

 

 

User sind sich sicher: Kim Kardashian schummelt

Kim Kardashian hat nach ihrer zweiten Schwangerschaft mit Baby Saint zwar einiges abgespeckt, doch diese Mega-Taille hat damit eindeutig nichts zu tun, und das ist auch den Usern auf Twitter und Instagram aufgefallen. „Wenn das kein Photoshop ist, weiß ich nicht, was es ist“, schreibt eine Userin. „Photoshop ist alles in deinem Leben, oder?“ will ein Follower auf Twitter wissen. „Dieses Photoshop ist eine Königin“, stellt jemand fest, ein anderer kommentiert mit dem Hashtag „#CorsetLife“. An diese Kommentare reihen sich noch Hunderte weitere und obwohl Kim Kardashian nicht die einzige der Promis, die mit Photoshop und Co. herumtricksen lässt, wird sie häufig kritisiert, weil der Unterschied so auffällig ist.

Auch wenn sie bekannt ist für ihr Hinterteil, Kim Kardashian scheint nicht mehr allzu zufrieden mit ihrer Kehrseite zu sein. 

Seht hier Fergies Video:

 

 

Themen