Nick Gordon: Bobbi Kristina verantwortlich für eigenen Tod

In einem Interview mit der britischen „Sun“ weist er alle Vorwürfe von sich

Der erste Todestag von Bobbi Kristina Brown (†22) nähert sich und noch immer scheint es einige Ungereimtheiten in Bezug auf ihren dramatischen Tod zu geben. Die Tochter von Whitney Houston (†48) wurde am 31. Januar 2015 bewusstlos mit dem Gesicht nach unten in ihrer Badewanne aufgefunden. Trotz eines gefährlichen Drogen-Cocktails im Körper, starb Brown an einer Lungenembolie - diese soll laut Anklage von ihrem Ex-Verlobten Nick Gordon, 20, ausgelöst worden sein. In seinem neusten Interview bestreitet er allerdings nach wie vor alle Vorwürfe.

Nick Gordon hat große Schuldgefühle

War es ein natürlicher Tod oder starb Bobbi Kristina Brown durch Fremdeinwirkung von Nick Gordon? Die Frage beschäftigt nicht nur die Polizei, sondern auch ihre Familie, seit ihrem Tod am 26. Juli 2015, nachdem sie mehrere Monate im Koma gelegen hatte.

Der 20-Jährige ergriff jetzt erneut öffentlich das Wort, um seine Unschuld im Fall Bobbi Kristina und auch Whitney Houston zu erklären.

Wünsche ich mir, mehr getan zu haben? Natürlich. Mein Gott, die Schuldgefühle sind schrecklich. Aber zu sagen, ich sei der Grund für ihren Tod, nur weil ich anwesend war, ist einfach nicht fair,

so Gordon im Interview mit der britischen „Sun“.

Bobbi Kristina Brown verursachte ihre Tod selbst

Im weiteren Verlauf berichtete er über die Nacht, in der sich der schreckliche Vorfall ereignete und seine damalige Verlobte bewusstlos von ihm aufgefunden worden war.

Krissy war bereits weit weg, als ich nach Hause kam. Ich sah zwei leere Flaschen Wein und ich weiß nicht, was sie dazu gemixt hat. Später hörte ich einen Schrei und rannte nach oben. Max [Lomas] hatte Krissy herausgeholt und sie lag auf dem Boden. Ich sagte ihm, er solle einen Krankenwagen rufen und ich begann mit erster Hilfe. Dann kam die Polizei und brachte Krissy ins Krankenhaus.

Der Standpunkt von Nick Gordon ist nach wie vor deutlich: Bobbi Kristina Brown ist für ihr Handeln und den damit verbundenen eigenen Tod selbst verantwortlich.