Pietro Lombardi über Ex Sarah: "Keine besten Freunde"

Wie versteht sich das Ex-Paar wirklich?

Sarah und Pietro Lombardi, beide 27, haben sich im Oktober 2016 getrennt, nachdem die Sängerin ihren Mann betrogen hatte. Doch wie ist das Verhältnis der Eltern eines Sohnes nach rund drei Jahren Ehe-Aus?

"Sarah weiß Sachen von mir, die weiß keiner"

Sarah und Pietro führten nach den Affären-Schlagzeilen monatelang einen Rosenkrieg vor den Augen Millionen Deutscher ... Inzwischen sind die Wogen geglättet und das Verhältnis zwischen den Ex-Eheleuten scheint eindeutig besser zu sein. Im Sommer schwärmte der "Phänomenal"-Interpret im RTL-Interview sogar regelrecht von seiner Ex-Frau:

Ich bin auch Seelsorger ein bisschen für Sarah, wenn sie mal irgendwie Probleme hat – gibt’s ja auch: Wenn irgendwas ist, mal Stress mit dem Freund, dann kann sie mich auch immer anrufen. War auch mal so der Fall. Ist aber gar nicht schlimm. Wenn ich mal eine Frau kennengelernt habe, sage ich: 'Ey, guck mal, wie findest du die? Findest du die gut?' Und hin und her. Und das ist cool. Sarah weiß Sachen von mir, die weiß keiner. Und das sollte auch keiner wissen.

Klingt nach einer sehr engen Bindung!

Stich ins Herz für Sarah?

In einer "Instagram"-Story wurde der 27-Jährige nun allerdings von einem Fan gefragt, wie gut er – auf einer Skala von ein bis zehn – mit Sarah befreundet sei. 

Also ich würde sagen, dass wir auf gar keinen Fall besten Freunde sind,

so der 27-Jährige. Autsch! Doch er erklärte: "Aber wir verstehen uns echt gut und halten, was unseren Kleinen betrifft, auch immer zu tausend Prozent zusammen, egal wer, wo, wie was sagt und so sollte das auch sein."  Die Musiker reißen sich ihrem Sohn Alessio zuliebe zusammen und teilen sich das Sorgerecht. Sie feiern sogar gemeinsam Weihnachten und verlieren in der Öffentlichkeit kein böses Wort mehr übereinander. So muss das sein!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Pietro Lombardi über Trennung von Sarah: "Im Auto geschlafen"

Pietro Lombardi: Seitenhieb gegen Sarah