Pietro Lombardi über Trennung von Sarah: "Im Auto geschlafen"

Der DSDS-Juror blickt auf die schwerste Zeit seines Lebens zurück

Damit hat niemand gerechnet: Über drei Jahre nach der medienwirksamen Trennung von Sarah Lombardi, 27, packt Pietro Lombardi bei "Instagram" jetzt darüber aus, wie hart das Liebes-Aus wirklich für ihn war!

Das Ende des DSDS-Traumpaares

Als sich Sarah und Pietro Lombardi im Jahr 2011 in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" kennen und lieben lernten, ahnte wohl noch niemand, wie die filmreife Liebesgeschichte zwischen dem Musikerpaar einmal enden würde.

Nachdem das Paar seine Liebe in etlichen Reality-Dokus über Hochzeit, Geburt von Söhnchen Alessio und Hausbau zelebriert hatte, folgte im Jahr 2016 die krasse Enthüllung: Sarah hatte eine Affäre! Ein Schock für Pietro, aber auch für alle Fans. Doch obwohl die Ehe medienwirksam scheiterte, rauften sich die beiden für Söhnchen Alessio wieder zusammen.

Pietro Lombardi bricht sein Schweigen

Jetzt, drei Jahre später, scheint es, als hätten Sarah und Pietro Lombardi die Vergangenheit hinter sich gelassen. Die "Genau hier"-Interpretin ist mittlerweile seit fast zwei Jahren wieder in festen Händen und auch der 27-jährige DSDS-Juror streckt seine Fühler langsam wieder in Richtung Single-Ladys aus.

Umso überraschender dürfte jetzt das ehrliche wie emotionale "Instagram"-Geständnis von Pietro sein. Unter einem gemeinsamen Foto von ihm und seinem 4-jährigen Sohn brach der "Phänomenal"-Interpret jetzt sein Schweigen darüber, wie sehr er nach der Trennung von Sarah wirklich gelitten hat:

Ich erinnere mich an das Ende vom Jahr 2016. Ich hatte alles Wichtige verloren, ich hatte keine Wohnung, ich wusste nicht wohin mit dem Leben. Ich hatte Angst, dich (Alessio, Anm. d. Red.) zu verlieren, denn ich hatte keine Unterkunft, nichts,

so die offenen Worte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

🙏DIE WAHRE GESCHICHTE 🙏 Mein kleiner Schatz ich erinnere mich an das Ende vom Jahr 2016. Ich hatte alles wichtige verloren, ich hatte keine Wohnung ich wusste nicht wohin mit dem Leben. Ich hatte Angst dich zu verlieren, denn ich hatte keine Unterkunft, nichts. Ich habe mir wochenlang ein Zimmer im Hotel gebucht, oder hing bei Freunden im Büro ab, nur damit du nicht frierst und wir halbwegs ein Dach über dem Kopf haben. Es gab Nächte wo ich nachts alleine im Auto geschlafen habe. Meine Priorität war es immer dich zu sehen egal was ich dafür in Kauf nehmen musste. Ich erinnere mich an unser erstes Weihnachten zu zweit bei einem Freund im Büro mit einer einzigen Herdplatte. Ich habe versucht dir was leckeres zu kochen. Das Ende der Geschichte war aber das das Essen komplett verbrannt war. Aber selbst das haben wir mit der Zeit zusammen gemeistert. Und schau mich an, heute schmecken dir meine Nudeln mit Brokkoli ❤. Wir sind ein unfassbares Team. Wir haben zusammen vieles geschafft und erlebt, und solange ich lebe mein Sohn werde ich dir versprechen das ich das was ich dir nach der schweren Geburt ins Ohr geflüstert habe immer einhalten werde. Ich weiß selber ich bin nicht der perfekteste Papa, doch für dich werde ich alles tun um der beste Papa zu sein! Auch ein Riesen Dankeschön an @sarellax3 das sie trotz der Umstände mir nie ein Strich durch die Rechnung gemacht hat und ich meinen kleinen jederzeit sehen konnte.

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@_pietrolombardi_) am

Nach Trennung von Sarah: "Habe alleine im Auto geschlafen"

Weiter berichtet Pietro Lombardi, wie er sich nach dem Liebes-Aus alleine durchschlagen musste und, dass er wochenlang in Hotelzimmern oder bei Freunden unterkommen musste: "Es gab Nächte, wo ich nachts alleine im Auto geschlafen habe", gibt der 27-Jährige außerdem zu.

Die Priorität des DSDS-Siegers sei es immer gewesen, Alessio Normalität und ein geregeltes Leben geben zu können – egal, wie schlecht es ihm selbst zeitweise erging. Anschließend macht Pietro seinem Sohn eine rührende Liebeserklärung:

Wir sind ein unfassbares Team. Wir haben zusammen vieles geschafft und erlebt und solange ich lebe, mein Sohn, werde ich dir versprechen, dass ich das, was ich dir nach der schweren Geburt ins Ohr geflüstert habe, immer einhalten wede. Ich weiß selber, ich bin nicht der perfekteste Papa, doch für dich werde ich alles tun, um der beste Papa zu sein.

Die letzten Zeilen seines emotionalen Postings widmete der sympathische Sänger außerdem Ex-Frau Sarah Lombardi. Trotz Trennungsschmerz und Zoff habe die junge Mutter ihm "nie einen Strich durch die Rechnung gemacht", sodass Pietro den kleinen Alessio jederzeit sehen konnte.

Obwohl Sarah und Pietro Lombardi privat und beruflich getrennte Wege gehen, halten sie für ihren Sohn eben nach wie vor zusammen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Pietro Lombardi & Melissa: Bitteres Liebes-Aus

Pietro Lombardi: Seitenhieb gegen Sarah