Prinz Harry: Heimlich! Erstes privates Treffen mit Queen Elizabeth II.

"Es waren ganz besondere Momente, die sie zusammen hatten"

Im April 2021 erschütterte ein Todesfall das britische Königshaus: Prinz Philip starb im Alter von 99 Jahren. Aufgrund des traurigen Anlasses flog Prinz Harry, 36, für die Trauerfeier nach London, um sich von seinem Großvater zu verabschieden. Seinen Besuch nutzte der Royal jedoch offenbar auch, um die Wogen zu glätten. So soll er sich heimlich mit Queen Elizabeth II., 95, getroffen haben. 

Prinz Harry: Er stand der Familie bei

Am 09. April diesen Jahres musste die britische Königsfamilie einen schweren Verlust verkraften, denn wenige Monate vor seinem 100. Geburtstag verstarb Prinz Philip. Kurz vor seinem Tod hatte der Royal mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Als er jedoch aus dem Krankenhaus entlassen wurde, schien es, als würde sich der Prinzgemahl wieder erholt haben. Doch der Schein trügte offenbar. Queen Elizabeth II., sowie alle anderen Mitglieder der königlichen Familie mussten Anfang April Abschied nehmen.

Auch wenn er sich sowohl physisch als auch emotional von dem britischen Königshof entfernt hatte, flog Prinz Harry für die Trauerfeier nach London. Herzogin Meghan, die zu dieser Zeit mit ihrem zweiten gemeinsamen Kind schwanger war, blieb in den USA. Auch wenn es bei der Beerdigung um den Abschied von Prinz Philip ging, waren viele Augen auf Prinz Harry und seine Interaktion mit den anderen Königsmitgliedern gerichtet. Das Interesse, wie wohl das Verhältnis zwischen den einzelnen Royals ist, war enorm. Vor Kurzem, knapp fünf Monate nach dem Aufeinandertreffen, kommt heraus, dass Prinz Harry während seines Besuches offenbar sogar ein privates Treffen mit der Queen arrangierte!

Mehr über Prinz Harry: 

Prinz Harry & Queen Elizabeth: Erstes privates Treffen nach Megxit

Von dem angeblichen privaten Treffen von Queen Elizabeth II. und Prinz Harry berichtete vor Kurzem die "Daily Mail". Offenbar verriet ein Insider den Journalisten Omid Scobie und Carolyn Durand von dem heimlichen Treffen zwischen der Monarchin und ihrem Enkel, welches gleichzeitig ihr erstes privates Treffen nach dem Megxit gewesen sein sollte. Omid und Durand, die Autoren der Enthüllungs-Biografie "Finding Freedom” sowie der Buch-Ergänzung sprachen im Interview mit "Town and Country" von dem Aufeinandertreffen von Prinz Harry und Queen Elizabeth II. und der friedlichen Stimmung zwischen den beiden Royals:

Noch nie zuvor hatten sich die beiden so lange Zeit nicht gesehen, und es waren ganz besondere Momente, die sie zusammen hatten.

Obwohl es viele Differenzen zwischen den einzelnen Königsmitgliedern gibt, schätzt Prinz Harry seine Großmutter sehr. So heißt es weiterhin laut der Quelle:

Trotz allem, was passiert ist, empfindet er größte Liebe und Respekt für sie.

 

Verwendete Quelle: Gala.de

Interessierst du dich für dich britische Königsfamilie?

%
0
%
0