Prinz Harry und William: Sie sprechen über ihre Mutter

So sehr belastet sie das letzte Telefonat mit Lady Diana noch heute

Prinz Harry, 32, und Prinz William, 35, erinnern sich für eine Dokumentation über ihre Mutter an ihr letztes Telefonat. Das Gespräch mit ihrer Mutter Lady Diana, ✝36, belastet die royalen Brüder noch heute.

"Ich erinnere mich für den Rest meines Lebens daran, wie kurz das Telefonat war"

Im Rahmen der Dokumentation "Diana, Our Mother: Her Life And Legacy" sprechen die Brüder Prinz Harry und Prinz William über das letzte Gespräch mit ihrer Mutter. Noch heute verfolgt die beiden das Telefonat mit Lady Diana, sie wussten nicht, dass es das letzte Gespräch werden würde. Sie wollten an dem Tag weiter mit ihren Freunden spielen und würgten ihre Mutter deswegen vorschnell ab – heute bereuen sie das.

Prinz William spricht zum ersten Mal so über seine Mutter

Für die Dokumentation sprechen die Brüder zum ersten und auch letzten Mal über ihre Mutter. Prinz William erklärt in dem Zusammenhang: "Harry und ich fühlten, dass es jetzt eine angemessene Zeit ist, ein bisschen mehr über unsere Mutter zu sprechen. Wir werden das nicht nochmal machen." Der 90-minütige Film liefert Zuschauern deswegen einen einzigartigen Einblick in das Verhältnis der beiden zu Lady Diana. So sprechen die Brüder auch darüber, was für eine gute Mutter Lady Diana war:

Sie erstickte uns mit Liebe, das ist sicher.

SO unterschiedlich trauerten die beiden

Prinz Harry und Prinz William spreche in der Dokumentation auch darüber, wie sie mit der Trauer umgingen. Harry habe nur zweimal geweint und danach Witze gemacht, um den Verlust zu überspielen. William stürzte sich stattdessen in die Arbeit, um nicht an seine Mutter denken zu müssen. Während der Dokumentation zeigen die beiden Bilder aus dem Familienalbum, die die Öffentlichkeit zuvor noch nie gesehen hat. Ihre Mutter, die gerade in Paris war, wollten sie eigentlich einen Monat nach dem Gespräch wiedersehen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News