„Promi Big Brother“-Siegerin Silvia Wollny: Das passiert mit den 100.000 Euro

Mit ihrer Rede konnte die TV-Mama die Zuschauer überzeugen

Sie kann es selbst kaum fassen! Silvia Wollny hat „Promi Big Brother“ 2018 gewonnen.  Völlig aufgelöst und unter Tränen verließ die Elffachmama als letztes den TV-Knast. Natürlich war die Großfamilie am „Promi BB“-Finale mit von der Partie und feierte das Familienoberhaupt und die gewonnenen 100.000 Euro. 

Der Sieger von „Promi Big Brother" 2018 steht fest! Zum ersten Mal nach fünf Jahren hat wieder eine Frau gewonnen: Silvia Wollny, 53. Mit 100.000 Euro verlässt die Elffachmama den TV-Knast und hat Großes mit dem Geld vor. 

Silvia Wollny gewinnt „Promi Big Brother“ 2018

Das ist durchaus eine Überraschung: Silvia Wollny gewinnt im Finale von „Promi Big Brother“ 2018 und verweist Chethrine Schulze, Alphonso Williams und Daniel Völz auf die hinteren Plätze. Damit enden zwei Wochen TV-Knast mit jeder Menge unterhaltsamer Momente, aber auch Fremdschäm-Aktionen. Die 53-Jährige war selbst ziemlich überrascht über ihren Sieg: 

Ich hätte nie damit gerechnet. Ich habe am Anfang gedacht, dass ich die Erste oder Zweite bin, die gehen muss, 

erzählt sie bei „Promi Big Brother – Die Late Night Show“. Silvia habe zudem nicht gewusst, dass sie so viele Fans habe, die sie unterstützen würden. Ganz die Frohnatur, als die sie bekannt ist, fügte sie über ihre Aufregung beim Finale hinzu: „Ich war heute so oft auf Toilette und hätte mir gerne einen Katheter legen lassen!"

Mit einem Wischmop zog Silvia Wollny in den Container ein, mit 100.000 Euro Siegerprämie verlässt sie den TV-Knast. / ©ddp
 

„Ich möchte gerne jugendlichen Menschen helfen, von der Straße fernzubleiben“

Doch anstatt nur an ihre Großfamilie zu denken, hat die Rheinländerin etwas ganz anderes mit den 100.000 Euro vor - ein soziales Projekt für Jugendliche soll damit auf die Beine gestellt werden. Das verriet die „Mutter der Nation“ noch im Finale und sicherte sich damit sicherlich viele Zuschauer-Stimmen. Erstmalig verriet Silvia, was sie mit dem Geld machen würde, hielt ein emotionales Plädoyer:

Warum sollte ich heute gewinnen? Ich habe hier das Leben auf der Baustelle kennengelernt und möchte anderen draußen helfen den Weg zu finden, dass sie nicht so leben müssen wie ich oder wir die letzten 14 Tage gelebt haben. Ich möchte gerne jugendlichen Menschen helfen, von der Straße fernzubleiben, und das alles ersparen, was wir hier die Zeit mitgemacht haben im Reichtum, sowie im Armen.

Mit ihren Plänen hatte Silvia ihre ehemaligen Konkurrenten begeistert, es gab Standing Ovations. 

 

Das steckt hinter dem Projekt von Silvia Wollny

Nachdem „Big Brother“ Silvia zur Siegerin gekürt hatte – mit 57,1 Prozent der Stimmen setzte sie sich gegen Chethrins 42,9 Prozent durch – brüllte Silvia vor Freude in Richtung Kamera und Zuschauer, weinte: „Ich liebe euch, ich liebe euch, wir bauen was auf, wir gemeinsam, wir bauen was auf!“

Auf die Idee, Jugendlichen zu helfen, kam Silvia, als sie bemerkt habe, wie schwer das Leben auf der TV-Baustelle gewesen ist: „Man hat gemerkt, wie das Leben auf der Straße ist. Man steht ganz alleine da, so wie ich am Anfang. Ich hatte nur vier Gegenstände: Lampe, Zigaretten, einen Bademantel, der mich immer gewärmt hat ...", erinnerte sich Silvia sichtlich geläutert. 

Hättest du gedacht, dass Silvia Wollny „Promi Big Brother“ 2018 gewinnt? Stimme unten ab! 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Silvia Wollny: Armuts-Schock!

Silvia Wollny: Dramatische Nahtoderfahrung im Urlaub

Silvia Wollny: Baby-Drama um ihre Tochter

 

 

 

Hättest du gedacht, dass Silvia Wollny „Promi Big Brother“ 2018 gewinnt?

%
0
%
0
Artikel enthält Affiliate-Links