Rebel Wilson: Ich wurde fürs Dicksein bezahlt

Als "Fat Amy" wurde die Blondine zum Hollywood-Star

Rebel Wilson, 40, will sich nicht länger von Hollywood vorschreiben lassen, wie sie zu leben hat. Für ihre Karriere blieb die Schauspielerin jahrelang kurvig. Damit soll jetzt aber Schluss sein. Der "Pitch Perfect"-Star sagt seinem alten Ich den Kampf an.

Für Hollywood-Karriere: Rebel Wilson war einst 106 Kilo schwer

Ihr Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt! Rebel Wilson hat sich in den letzten Monaten voll und ganz ihrer Gesundheit gewidmet und dabei sogar einige Pfunde purzeln lassen. Auf ihrem Instagram-Account präsentierte die gebürtige Australierin sich kürzlich ganz schön sexy im tief ausgeschnittenen Kleid. Und diese Transformation kommt nicht von ungefähr: Nach ihrem runden Geburtstag habe sie sich fest vorgenommen, endlich auf sich zu achten und 2020 zu ihrem "Gesundheitsjahr" zu machen, erklärt die Blondine.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rebel Wilson (@rebelwilson) am

 

Vor einigen Jahren war das noch keine Option für die Schauspielerin: Denn als "lustige Dicke" verdiente Rebel in Hollywood ihr Geld. "Ich hatte einen Job, bei dem ich viel Geld dafür bekam, fülliger zu sein", erklärte sie jetzt der britischen Tageszeitung "The Sun". Zwischenzeitlich wog sie sogar 106 Kilo!

Mehr zu Rebel Wilson:

 

 

Ernährungsexperte im OK!-Talk: "Übergewicht ist gefährlich"

Das hat sie nicht nur psychisch belastet, sondern ist auch extrem ungesund, weiß Ernährungsexperte Sven-David Müller.

Dicksein ist nicht lustig. Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass dicke Menschen leiden und oft depressiv sind, außerdem sterben sie früher,

erklärt er im Gespräch mit OK!. "Übergewicht ist gefährlich, weil es anfällig für Herz-Kreislauf-Leiden, Krebs und Gelenkbeschwerden macht", erklärt Sven-David Müller. 

Wenn man auch noch absichtlich zunimmt, verändert sich der Stoffwechsel. Die Fettzellen senden nämlich Botenstoffe aus, dass sie nicht abgebaut werden wollen. Es wird dadurch also noch schwieriger, wieder abzunehmen.

Das merkt auch Rebel, die seit Monaten ein hartes Trainingsprogramm absolviert. Doch davon lässt sie sich nicht entmutigen! "Natürlich kann es sein, dass die Rollenangebote ausbleiben, wenn sie schlanker ist", verrät eine Freundin. "Aber selbst das ist ihr inzwischen fast egal. Rebel möchte einfach gesünder leben!"

Text: Nathali Söhl / Julia Zuraw 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rebel Wilson (@rebelwilson) am

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Bist du ein Fan von Rebel Wilson?

%
0
%
0
Themen
Kilo-Kampf