Rita Ora: Traurige Details über ihre Kindheit

Die Sängerin musste sogar ins Kinderheim

Rita Oras Geständnis: Sie musste sogar ins Kinderheim. Die Sängerin hatte eine schwierige Kindheit. Heute ist Rita trotzdem ein erfolgreicher Weltstar.

Kürzlich wurde bereits bekannt, dass Sängerin Rita Ora, 24, keine leichte Jugend hatte. Im Interview mit dem US-Magazin "The Sun" offenbarte sie, dass sich ihr erster Freund an ihr vergangen habe. Jetzt kommen immer mehr traurige Details über Ritas Kindheit an die Öffentlichkeit: Die hübsche Sängerin musste sogar ins Kinderheim!

"Meine Eltern sind die stärksten Menschen"

So offen und ehrlich erlebt man die Stars selten. Nach ihrem Schock-Geständnis, ihr Freund habe sie im Alter von gerade mal 14 Jahren sexuell missbraucht, nehmen die traurigen Kindheits-Details von Rita Ora kein Ende: Nach der schwierigen Flucht ihrer Eltern aus dem Kosovo nach England, mussten Rita und ihre Schwester ins Kinderheim.

Ich habe nie realisiert, wie viel sie opfern mussten. Ich denke, dass meine Eltern die stärksten Menschen sind, die ich je kennengelernt habe. Sie mussten ihr ganzes Leben neu aufbauen, aus dem Nichts,

offenbart die "How We Do"-Sängerin und erzählt weiter, wie knapp die Flucht ihrer Eltern nach England gewesen ist:

Wir waren so froh rauszukommen. Der Flughafen wurde geschlossen und sie wollten niemanden mehr gehen lassen. Wir hatten den letzten Flug ergattert. Es war wirklich beängstigend,

zitiert das Online-Magazin "Mirror" weiter.

Sie wollte etwas aus ihrem Leben machen

In ihrer neuen Biografie "Hot Right Now", in der Rita ihren schwierigen Weg vom Flüchtling aus dem Kosovo bis hin zum internationalen Popstar beschreibt, erzählt sie außerdem über die Krebs-Erkrankung ihrer Mutter:

Das war der Punkt in meinem Leben, an dem ich realisierte, dass ich entweder etwas aus meinem Leben machen oder für den Rest meines Lebens Drogen verkaufen kann,

gesteht die hübsche Blondine.

Rita machte viele schlechte Erfahrungen

Ich fühlte mich wie das schlimmste Kind. Ich war so schlecht in der Schule und musste mit all dem Scheiß klarkommen, der passierte, als ich jung war... Ich hatte nie etwas mit Drogen zu tun, aber sie waren überall um mich herum und ganz ehrlich, diese Erfahrung wünsche ich Niemandem.

Heute merkt man der hübschen Sängerin nichts mehr von ihrer traurigen Kindheit an, sie zählt zu den erfolgreichsten Popstars. Scheint also, als habe sie ihr Ziel erreicht!

Seht hier ein Video zum Thema: