Samu Haber: Dunkle Vergangenheit

Der "The Voice of Germany"-Coach war in kriminelle Machenschaften verwickelt

25.10.2020 19:00 Uhr

Unglaublich! Der „The Voice of Germany“-Juror Samu Haber, 44, zockte früher ahnungslose Menschen mit einer fiesen Betrugsmasche ab ...

Samu Haber: Von der Polizei gesucht

Damit hat wohl niemand gerechnet: Samu Haber offenbart in seiner Biografie „Forever Yours”, dass er vor seiner Musik-Karriere in kriminelle Machenschaften verstrickt war und sogar polizeilich gesucht wurde! Damals habe er sowohl Leute für den Verkauf von schrottigen Alarmanlagen rekrutiert, als auch in einer spanischen Immobilienfirma gearbeitet, die Touristen überteuerte Ferienwohnungen andrehte.

„Das Office war
 in einer Villa am Meer, die Chefs sahen aus wie Kino-Mafiosi”, erinnert er sich.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

 

 

"Ich habe das Abenteuer gesucht"

Ich hatte als junger Mensch Hunger nach dem Leben, habe das Abenteuer gesucht.

Und genau das sei ihm dort versprochen wurden. Erst als einige seiner Kollegen verhaftet wurden, habe er gekündigt und bei der Polizei über die Drahtzieher ausgepackt.

Diese Erfahrung soll anderen jetzt helfen. „Vielleicht kann der ein oder andere dabei sogar ein paar der Fehler vermeiden, die ich gemacht habe”, wünscht er sich.

Text: NS 

Weitere spannende Promi-Geschichten liest du in der aktuellen Ausgabe der "IN" - jeden Mittwoch neu am Kiosk. 

Hättest du Samu eine dunkle Vergangenheit zugetraut?

%
0
%
0