Samu Haber: Bittere Beichte

Mit diesem Geständnis hat wohl niemand gerechnet

18.10.2020 18:00 Uhr

Es war die "The Voice of Germany"-Sensation: Samu Haber, 44, ist in der Jubiläumsstaffel endlich wieder dabei. Das neueste Geständnis des beliebten Jurors dürfte aber für viele Fans ein Schock sein ...

Samu Haber fühlte sich zu Beginn nicht wohl bei "The Voice of Germany"

Für die "The Voice of Germany"-Fans war es ein Mega-Schock, als Samu Haber 2017 bekannt gab, nicht länger in der Jury der beliebten Sat1-Musikshow sitzen zu wollen. Ganze drei Jahre hofften und warteten die Zuschauer auf ein Comeback des Sunrise-Avenue-Frontmannes - und dieser Wunsch wurde in diesem Jahr erfüllt!

In der Jubiläumsstaffel von "The Voice of Germany" ist der Frauenschwarm nämlich endlich wieder am Start und sucht gemeinsam mit Rea Garvey, Nico Santos, Yvonne Catterfeld, Mark Foster und Stefanie Kloß nach weiteren Nachwuchstalenten. Dabei hätte offenbar auch alles ganz anders kommen können, denn der 44-Jährige machte jetzt bei "Stern TV" ein trauriges Geständnis.

Mit Moderator Steffen Hallaschka sprach Samu Haber über sein Buch "Forever Yours", in dem er unter anderem auch über seine Zeit bei "The Voice of Germany" schreibt - und offenbarte in dem Zusammenhang, dass er sich zu Beginn oft fehl am Platz gefühlt habe.

Es war viel Spaß, superlaut, ein Karneval und ich weiß, wie schwer das zu verstehen ist, aber es war auch ein schwerer Job. Wenn du Deutscher bist, ist es eine verrückte Erfahrung, dann ist 'The Voice' die coolstee Show der Welt, aber wenn du der Sprache nicht mächtig bist …

Mehr zu "The Voice of Germany":

 

 

"Es gab eine Flasche Wein und eine Schlaftablette"

Oft habe sich Samu einfach überfordert gefühlt, weil er stetig auf die Übersetzung angewiesen gewesen sei. Doch das ist noch längst nicht alles, denn der Musiker verriet auch, dass Alkohol und Medikamente in der Vergangenheit einige Zeit sein Begleiter gewesen seien:

In manchen Momenten gab es eine Flasche Wein und eine Schlaftablette. Das lässt dich nicht gut schlagen, aber es schaltet dein Gehirn aus. Das hilft in diesem Moment. So läuft es eben.

Krass! Mit solch Worten hätten wohl die wenigsten "The Voice of Germany"-Fans gerechnet. Immerhin zeigt sich der gebürtige Finne sonst stets mit einem Lächeln auf den Lippen. Mittlerweile scheint sich für Samu Haber auch wieder alles zum Guten gewandt zu haben, sonst wäre er wohl nicht zu der Musikshow zurückgekehrt.

"The Voice of Germany" läuft sonntags um 20:15 Uhr auf Sat.1 und donnerstags um 20:15 Uhr bei ProSieben.

Hättest du gedacht, dass es Samu Haber bei "The Voice" so erging?

%
0
%
0