Sarah Lombardi zeigt erstmals OP-Narbe von Baby Alessio

Die junge Mutter blickt zuversichtlich in die Zukunft ihres Sohnes

Vor neun Monaten sind Sarah Engels, 23, und Pietro Lombardi, 23, zum ersten Mal Eltern geworden. Mittlerweile ist der kleine Alessio nach knapp einem Jahr schon richtig groß und stark geworden. Das war allerdings nicht immer so. Kurz nach der Geburt musste ihr Sohn sofort operiert werden, da er an einem Herzfehler litt. Für das junge Paar waren die ersten Wochen schwierig zu bewältigen, da anfangs nicht klar war, welche Auswirkungen die Krankheit auf ihr kleines Baby haben würde. Mittlerweile geht es Alessio gut und Sarah Engels verkündete jetzt auf Facebook, wie stolz sie auf ihn ist.

Eine Narbe mit Geschichte

Alessio Lombardi ist nicht nur zuckersüß, sondern auch ein echter Kämpfer. Was der Nachwuchs von Sarah und Pietro in seinem kurzen Leben bereits durchstehen musste, war nicht leicht. Umso glücklicher sind seine Eltern, dass sie mittlerweile wie eine ganz normale Familie leben können.

Nur eines erinnert Sarah noch immer an die schwere Zeit nach der Geburt, die Narbe auf der kleinen Brust ihres Sohnes.

Jetzt bist du schon 9 Monate alt. Du bringst so viel Licht in unser Leben und hast uns gezeigt was wirklich zählt im Leben… Wir lieben dich so sehr… Mit all deinen Narben, die zeigen, dass du stärker bist, als Mama und Papa es je sein könnten. Unser Löwenherz.

Sarah blickt positiv in die Zukunft

Für die 23-Jährige steht fest: Alessio ist gesund. Davon lässt sich die junge Mutter auch von ihren Followern nicht abbringen. Eine Facebook-Userin merkt an: „Einmal am Herzen operiert, gilt man für immer herzkrank, nur zur Info. Ob alles gut ist, oder nicht“.

Sarah bleibt aber dabei: „Für uns ist unser Alessio gesund, auch wenn die Narbe am Herzen für immer bleiben wird. Er hat keinerlei Einschränkungen und wir blicken in die Zukunft mit positiver Hoffnung, dass es so bleiben wird. Gerade als Eltern möchten wir, dass Alessio ganz normal aufwächst“.

An dieser positiven Einstellung ist wirklich nichts auszusetzen. Auch wir wünschen dem kleinen Alessio für die Zukunft alles Gute - dass er ein Löwenherz besitzt, hat er ja bereits bewiesen.