Schlager: Angelo Kelly - Fake enthüllt!

Die wichtigsten Schlager-News

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 43 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Angelo Kelly, 39, enthüllt die Wahrheit hinter seiner Glatze +++ Kerstin Ott, 39, spricht über Probleme mit ihrer Stimme +++ Angelo Kelly, 39, überrascht mit einer knallharten Entscheidung +++ Ein Arzt enthüllte 1999, woran Schlager-Ikone Rex Gildo (†63) wirklich verstarb +++ 

29. Oktober: Angelo Kelly - Fake enthüllt! 

Angelo Kelly ist unter anderem für seine langen Haare bekannt – die lange Mähne, die meist in einem Pferdeschwanz zusammengebunden war, entwickelte sich über die Jahre zu seinem Markenzeichen. Um so größer war kürzlich der Schock für alle Fans und Follower, als sich der Künstler via Instagram mit einer Glatze zeigte. Zu dem Foto schrieb der 39-Jährige: "No risk, no fun!" – Definitiv! Jetzt kam allerdings heraus, dass die Typveränderung des Sängers gar nicht echt war. Gegenüber "Bild" erklärte der 39-Jährige jetzt nämlich, dass er sich für das neue Musikvideo seines Sohnes Gabriel kurzzeitig umstylen ließ: "Ich sollte einen dubiosen Plattenboss spielen und dank der Hilfe von der lieben Maskenbildnerin Yvonne und ihrem tollen Handwerk, waren meine ganzen Haare schnell versteckt." Puh! Fans und Follower werden Angelo Kelly also weiterhin für seine langen Haare feiern können. 

 

 

28. Oktober: Drama um Kerstin Ott

Aufgrund der Corona-Pandemie musste Schlager-Sängerin Kertin Ott ihre geplante "Ich geh' meinen Weg"-Tour bereits zwei Mal verschieben – am 16. November soll diese jetzt endlich fortgesetzt werden, nachdem die "Die immer lacht"-Sängerin im September ihr neues Album "Nachts sind alle Katzen grau" veröffentlichte. Dass die Corona-Krise nicht nur dafür sorgte, dass Kerstin nicht mehr live auf der Bühne performen konnte, sondern auch ihre Stimme extrem beeinflusste, offenbarte sie jetzt im Podcast "Aber bitte mit Schlager" von Moderatorin Anika Reichel. Hier erklärte die 39-Jährige, wie sich die lange Pause auf ihre Stimme auswirkte: "Sie ist nicht mehr so voluminös. Das wird tatsächlich ein bisschen dünner und nach 40 bis 45 Minuten kommt dann auch nicht mehr so viel Dampf raus." Deswegen suchte sich die Sängerin professionelle Hilfe"Ich habe dann Gesangsunterricht genommen und bin jetzt Gott sei Dank richtig gut vorbereitet." Wie schön, dann scheint einer erfolgreichen Tour ja nichts mehr im Wege zu stehen. 

26. Oktober: Daran starb Schlager-Ikone Rex Gildo 

Am 26. Oktober 1999 verstarb Schlagerstar Rex Gildo durch einen mysteriösen Sturz aus dem Fenster – heute jährte sich das tragische Ereignis zum 22. Mal. Mit seinem Hit "Fiesta Mexicana" und dem Schlager-Schlachtruf "Hossa! Hossa! Hossa!" schrieb der Künstler Geschichte. Viele Facetten aus dem Leben des Sängers bleiben für zahlreiche Fans und auch für die Personen, die ihm nahe standen bis heute ein Rätsel – besonders aber sein tragischer Tod bleibt für die Welt bis heute ein Mysterium. 1999 stürzte der Sänger aus dem Badezimmerfenster einer Wohnung im zweiten Stock in München – bis heute geht man von einem Suizid aus. Nur kurze Zeit nach seinem Tod enthüllte ein Arzt in einer N3-Sondersendung, was die wirkliche Todesursache war und betonte: "Wir nehmen (...) an, dass es ein Herz-Kreislaufversagen war, das es im Zusammenhang steht mit der schweren Herzquetschung, die er bei dem Sprung - oder dem Sturz - aus dem zweiten Stock erlitten hat." Was wirklich in den letzten Minuten vor dem mysteriösen Sturz aus dem Fenster passierte, ist und bleibt ein Geheimnis, das Rex Gildo 1999 mit in sein Grab nahm. 

Das könnte dich auch interessieren:

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Michelle überrascht mit Mega-Sensation

Verwendete Quellen: Instagram, Schlager.de, Podcast/ "Aber bitte mit Schlager", BILD

Bist du ein Fan von Kerstin Ott?

%
0
%
0