Skandal um GNTM-Hanna: Aus diesem traurigen Grund verliert sie Jobs

"Ich lasse mich ganz sicherlich davon nicht unterkriegen"

Im Jahr 2010 nahm Hanna Bohnekamp, 26, an der fünften Staffel von "Germany's Next Topmodel" teil und belegte hinter Gewinnerin Alisar Ailabouni, 29, den zweiten Platz. Bis heute ist die Blondine als Model tätig, doch das Business wird für sie immer härter ...

Hanna Bohnekamp: GNTM-Zweitplatzierte muss um Jobs kämpfen

Während im Fernsehen gerade die 14. GNTM-Staffel anläuft, befindet sich Hanna Bohnekamp schon längst im harten Arbeitsalltag eines Models. Vor neun Jahren legte sie in der Castingshow von Heidi Klum, 45, einen Grundstein für ihre Karriere. Als Zweitplatzierte standen die Chancen für die damals 17-Jährige sehr gut - doch seit längerem muss die Ex-GNTM-Teilnehmerin nun um ihre Jobs als Model kämpfen.

Hanna entschied sich dazu, die Antibabypille abzusetzen, woraufhin sich ihre Haut immens verschlechterte.

Pickel machten ihrer Karriere einen Strich durch die Rechnung

Gegenüber "t-online" erzählte Hanna, dass sie bereits seit ihrem 14. Lebensjahr die Pille nahm, doch als ihr die Nebenwirkungen zu stark wurden, habe sie sich im vergangenen September endgültig gegen diese Verhütungsmethode entschieden. Vor allem über Brustschmerzen "vor und nach der Periode" habe sie sich beklagt.

Als sich immer mehr Pickel in ihrem Gesicht ausbreiteten, sei die 26-Jährige zunächst "deprimiert" gewesen. "Am Anfang war das schwierig." Aber inzwischen sehe die Fernsehschönheit es nicht länger ein, ihre Hautunreinheiten zu verstecken. 

Ich lasse mich ganz sicherlich davon nicht unterkriegen. Und ich werde deswegen auch ganz sicher nicht wieder anfangen, die Pille zu nehmen. Das ist keine Option,

so das Instagram-Model.

Model-Jobs trotz Hautunreinheiten

Von ihren Followern erhalte die Studentin dafür sehr viel Unterstützung, wohingegen ihre Auftraggeber nicht immer so offen reagieren. Wegen der Makel habe das Model sogar schon Absagen erhalten. Aus diesem Grund verweist die Zweitplatzierte der ProSieben-Show bei Anfragen immer darauf, dass sie mit Hautproblemen zu kämpfen habe.

Wenn es sich um Beautyarbeiten handelt, dann macht es mit dieser Haut aktuell keinen Sinn. Für manche Auftraggeber ist es aber auch egal, da die traurigerweise sowieso so viel mit Photoshop arbeiten, dass die Haut keine Rolle spielt,

erklärte die GNTM-Finalistin dem Online-Portal.

 

 

Was meinst du zu dieser Problematik im Model-Business? Gib deine Stimme in unserem Voting unten ab.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

GNTM-Skandal: Die Siegerin 2019 steht schon fest

GNTM 2019: Das sind die neuen Kandidatinnen!

Heidi Klum: GNTM-Skandal um die neuen Kandidatinnen

Ist es okay, wenn Models derart "gephotoshoppt" werden?

%
0
%
0
%
0
Themen