Stefan Raab: Das macht der Entertainer heute

Ende 2015 zog sich das Allround-Talent aus der Fernsehwelt zurück

Stefan Raab, 54, schrieb Erfolgsgeschichte: Fast jede Show, jedes Projekt, in das der Entertainer involviert war, wurde zu einem Hit, doch vor knapp fünf Jahren machte er ein für alle Mal Schluss und zog sich aus dem Rampenlicht zurück. Doch was macht Raab eigentlich heute?

2015 beendete Stefan Raab seine TV-Karriere

Ob "TV total", "Schlag den Raab", "TV total Turmspringen" oder "TV total Autofußball" - die Liste an Formaten, die dank und mit Stefan Raab zu echten TV-Erfolgen wurden, ist lang. Immer wieder kam der beliebte Entertainer auf neue Ideen und begeisterte damit jedes Mal aufs Neue seine Fans. Seit 2015 ist allerdings Schluss mit der Raab-Ära, im Dezember 2015 flimmerte die allerletzte Folge "TV total" über die Mattscheiben. Seither ist der 54-Jährige nur noch hinter den Kameras aktiv und wirkt an verschiedenen Formaten mit. Wir verraten euch, wie Stefan Raab eigentlich berühmt wurde und was das Allround-Talent heute macht!

Werbejingles, VIVA und "Ein Bett im Kornfeld": Die ersten TV-Jahre von Stefan Raab

Seine ersten Jahre im Showbusiness starteten wenig spektakulär: 1990 machte sich Stefan Raab als Produzent von Werbejingles selbstständig und arbeitete unter anderem für das ARD-Morgenmagazin, die Talkshows "Bärbel Schäfer“ und "Veronas Welt" oder auch für "Blend-a-med". Zudem produziere er Musik für Bürger Lars Dietrich oder Die Prinzen, versuchte sich mit seinen Alben "The Best of Schenk and the Gäng Vol. 3" und "Get Ready" aber auch selbst als Musiker.

1993 wurde schließlich der Musiksender VIVA auf ihn aufmerksam, dem Stefan Raab selbstentworfene Programmjingles angeboten hatte. Nach einem Casting wurde ihm sogar die Moderatorin der Sendung "Vivasion" angeboten, die er anschließend bis 1998 übernahm. Von 1995 bis 1996 kam außerdem die Sendung "Ma’ kuck’n" hinzu. Ganz von der eigenen Musik wollte sich der heute 54-Jährige aber offenbar nicht verabschieden und veröffentlichte 1995 gemeinsam mit Bürger Lars Dittrich und Jürgen Drews eine Coverversionen des Schlagerhits "Ein Bett im Kornfeld“.

Mehr zu Stefan Raab liest du hier:

"TV total" wurde zum Mega-Erfolg 

Zum 25. Geburtstag der Kinderserie "Die Sendung mit der Maus" sang Stefan Raab den Geburtstagssong "Hier kommt die Maus", für den er sogar die Goldene Schallplatte bekam, das Lied kletterte schnell auf Platz 2 der Charts. Nach verschiedenen weiteren Engagements bei Radio und TV komponierte er 1998 gemeinsam mit Guildo Horn den Song "Guildo hat euch lieb!", mit dem er 1998 sogar beim "Eurovision Song Contest" antrat und immerhin den siebten Platz erreichte.

Fester Bestandteil der Fernsehwelt wurde er aber vor allem mit seiner Late-Night-Show "TV total", die 1999 bei ProSieben an den Start ging. Anfangs wöchentlich ausgestrahlt, entwickelte sich das Format mit Stefan Raab schnell zum Erfolg, weshalb die Sendung ab 2001 schließlich viermal in der Woche ausgestrahlt wurde.

Was folgte waren weitere "TV total"-Auskopplungen, wie das "TV total Turmspringen", die "TV total Wok-Weltmeisterschaft“, "Schlag den Raab" und diverse weitere Formate sowie Veröffentlichungen seiner berühmten Songs "Ö La Palma Blanca", "Maschen-Draht-Zaun" oder "Wadde hadde dudde da?", mit dem Stefan Raab 2000 selbst am ESC teilnahm und sogar den fünften Platz belegte.

 

Stefan Raab: ESC-Sieg und Karriere-Aus

Nicht zu vergessen sind außerdem die zahlreichen Gesangswettbewerbe ("SSDSGP - Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star“, "SSDSDSSWEMUGABRTLAD - Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf" oder "Unser Star für Oslo"), mit denen er Musikern wie Max Mutzke, Stefanie Heinzmann und Lena Meyer-Landrut zum Durchbruch verhalf. Letztere trat 2010 mit ihrer Single "Satellite" beim ESC an und holte den Sieg für Deutschland. Im darauffolgenden Jahr trat die Sängerin mit ihrem Song "Taken by a Stranger" erneut an, konnte aber nicht an den ESC-Sieg anknüpfen und landete nur auf Platz 10.

Im Juni 2015 dann der Schock: Stefan Raab und ProSieben gaben offiziell bekannt, dass der 54-Jährige plane, seine Karriere zum Jahresende zu beenden: Am 16. Dezember 2015 flimmerte schließlich die letzte Folge von "TV total" über die Mattscheiben, in der der Entertainer mit den Tränen kämpfte, am 19. Dezember 2015 hatte er in der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" seinen letzten Fernsehauftritt.

Das macht Stefan Raab heute

Seither ist es relativ still um Stefan Raab geworden. Obwohl es immer wieder Gerüchte um ein TV-Comeback gab, bestätigte sich diese Hoffnung bislang nie. Als Produzent ist er immer noch aktiv an vielen deutschen Fernsehformaten beteiligt, wie unter anderem an "Das Ding des Jahres", "FameMaker", der TVNOW-Late-Night-Show "Täglich frisch geröstet" oder zuletzt auch am "Free European Song Contest“, in dem er 2020 sogar kurz in einem Einspiel-Video zu sehen war.

2018 gab es zumindest für einige Fans einen Grund zur Freude, denn in insgesamt drei Live-Shows trat Stefan Raab gemeinsam mit den durch „TV total“ bekannt gewordenen Band Heavytones in Köln auf und hatte dabei hochkarätige Gäste wie Herbert Grönemeyer, Helge Schneider, Die Toten Hosen, Carolin Kebekus, Sido oder Max Mutzke.

Auch, wenn sich Stefan Raab weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, ist die Hoffnung auf ein Comeback auch nach Jahren noch riesig. 2020 wuchs bei vielen "The Masked Singer"-Fans die Hoffnung, dass der Entertainer als plüschiges Faultier sein Comeback in der Musikshow feiert, doch am Ende versteckte sich Tom Beck unter dem Kostüm. Doch wer weiß: Vielleicht gibt es irgendwann ja doch noch mal ein TV-Wiedersehen mit dem Allround-Talent!

Würdest du dich über ein Comeback von Stefan Raab freuen?

%
0
%
0
Themen