"Temptation Island"-Star: Krebs-Schock

"Der Gendefekt ist wie ein Todesurteil"

"Temptation Island"-Kandidatin Siria Campanozzi, 20, leidet unter einem schrecklichen Schicksalsschlag. Die junge Frau lebt in ständiger Angst um ihr Leben. Die Familie des TV-Stars sei ebenfalls betroffen.

TV-Kandidatin Siria Campanozzi: "Bin dazu veranlagt, alle Tumorarten zu bekommen"

Siria Campanozzi erlangte durch ihre Teilnahme in der RTL-Show mit Freund Davide Tolone Bekanntheit. Das dramatische Liebes-Aus und die anschließende Versöhnung sorgte für großen Wirbel. Mittlerweile geht das Paar aus Pforzheim wieder durch dick und dünn. Genau diese Unterstützung scheint Siria aktuell mehr denn je zu gebrauchen.

Die Auszubildende zur Friseurin wird vom Schicksal alles andere als verschont. Wie sie gegenüber RTL offenbart, leide sie unter dem sogenannten Li-Fraumeni-Syndrom. Der seltene Gendefekt erhöhe das Risiko auf sämtliche Krebsarten immens. 

Das heißt konkret, dass ich dazu veranlagt bin, alle Tumorarten zu bekommen, die es überhaupt gibt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Krebs bekomme, liegt bei 100 Prozent,

so Siria, die erst 20 Jahre jung ist. Demnach lebe sie in ständiger Angst und müsse sich schon jetzt mit dem Thema Tod auseinandersetzen.

Mehr zu "Temptation Island":

"Temptation Island"-Star lässt sich Brüste amputieren

Besonders tragisch: Siria ist nicht die einzige Person in ihrer Familie, die unter dieser Vorbelastung leide. Ihr Vater starb mit 38 Jahren, da er ebenfalls besagtes Gen in sich getragen habe. Sogar ihre 15-jährige Schwester sei betroffen:

Sie erkrankte vor eineinhalb Jahren, man musste ihr ein Bein amputieren, weil sie einen Tumor im Oberschenkel hatte,

erklärt die Fernsehdarstellerin. Um ihre Lebenszeit zu verlängern, will Siria auf Nummer sicher gehen. Gegenüber "Promiflash" verrät die Italienerin, dass sie sich inzwischen dazu entschieden habe, ihre Brüste amputieren zu lassen. Bei einer Untersuchung ihrer Brüste habe man "drei Punkte" entdeckt. Mit der Brust-OP, die schon nächste Woche stattfindet, soll das Risiko auf Brustkrebs um 70 Prozent gesenkt werden.

Der Gendefekt ist fast wie ein Todesurteil. Denn wenn ein Tumor entsteht, ist er nur sehr schwer zu behandeln.

Siria zeigt sich bemerkenswert tapfer. Statt in ein dunkles Loch zu fallen, versuche sie, jeden Tag ihres Lebens zu genießen und "jeden Moment zu einer tollen Erinnerung zu machen". Ganz schön stark!

 

 

Hast du die diesjährige Staffel von "Temptation Island" verfolgt?

%
0
%
0