Tod von Hannelore Elsner: Was passiert mit ihrem letzten Film?

"Bei aller Trauer rauchen jetzt die Köpfe, wie man das hinbekommt"

Große Trauer in der Filmbranche. Schauspielerin Hannelore Elsner starb im Alter von 76 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Bis zuletzt stand sie vor der Kamera. Was passiert jetzt mit dem unfertigen Filmprojekt?

"Wenn man bedenkt, dass sie Schmerzen hatte, ist das eine Wahnsinnsleistung"

Im März drehte Hannelore Elsner noch für den "Tatort". Kurz vor ihrem Tod stand sie für "Lang lebe die Königin" vor der Kamera. Am Set ahnte niemand, dass Elsner das Projekt nicht beenden wird. Laut "Bild" wurde der Dreh unterbrochen, als Hannelore Elsner ins Krankenhaus kam. Offiziell war die Schauspielerin krankgeschrieben, doch nur wenige Tage danach musste sich die Crew von der TV-Ikone für immer verabschieden.

Sie wusste, wer sie war, was sie konnte und war hochkonzentriert. Sie war sehr kollegial,

erinnert sich Schauspielkollege Florian Brückner. "Im Nachhinein betrachtet und wenn man bedenkt, dass sie Schmerzen hatte, dann ist das eine Wahnsinnsleistung, die sie da noch vollbracht hat", sagt er. Doch was passiert jetzt mit dem gemeinsamen Filmprojekt?

 

Wird Hannelore Elsners letzter Film jemals ausgestrahlt?

Auch wenn die meisten Szenen mit Hannelore bereits im Kasten sind, waren noch einige Aufnahmen mit Elsner geplant.

Bei aller Trauer rauchen jetzt die Köpfe, wie man das hinbekommt,

sat ein Set-Mitarbeiter. Der Bayrische Rundfunk, für den "Lang lebe die Königin" produziert wird, gab zu dem Thema kein Statement ab.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Sohn von Hannelore Elsner (†76): "Ich liebe dich, Mama!"

Hannelore Elsner: Sie hielt ihre Krebs-Erkrankung geheim