Powered by

Horror-Paar „jagte“ bei Tinder: Sie haben über 100 Frauen vergewaltigt

Jetzt drohen Grant Robicheaux und Cerissa Riley 40 Jahre Haft

Gut aussehend, erfolgreich – und gewalttätig! Das sind Grant Robicheaux, 38, und seine Freundin Cerissa Riley, 31. Nun drohen dem Horror-Pärchen bis zu 40 Jahre Haft.

„Die Beschuldigten setzten ihr gutes Aussehen ein, um die Zurückhaltung ihrer potenziellen Beute zu senken"

Grant Robicheaux war ein Glückspilz. Schon immer! Er war gesund, attraktiv, hatte wohlhabende Eltern, die ihm das Medizinstudium finanzierten. Danach bekam er eine Festanstellung als Orthopäde in Orange County, einem Millionärsvorort von Los Angeles. Er zog in ein schickes Haus. Seine Patientinnen himmelten ihn an, nannten ihn „McDreamy“. Er ging auf Partys, lernte viele Frauen kennen, doch all das langweilte ihn nur. Ermittler sind sich heute sicher, dass in seinem Kopf eine Stimme immer lauter wurde, die ihm sagte, er solle Frauen nicht lieben, sondern sie unterwerfen, besitzen, schänden.

Mit K.-o.-Tropfen und Kokain fing er schließlich an, seine Dates zu betäuben. Dann verging er sich an ihnen. So könnte er auch seine spätere Freundin Cerissa Riley kennengelernt haben. Wie genau die beiden zusammenfanden, klären gerade die Ermittler.

Sicher ist aber, dass ihr gefiel, was er tat. Sie wurde seine Komplizin. Die Behörden gehen nach den Worten von Staatsanwalt Tony Rackauckas davon aus, dass die beiden im Tandem zusammenarbeiteten, um in Restaurants, Bars und im Internet potenzielle Opfer auszuwählen und Kontakt zu knüpfen. Außerdem sollen sie gezielt zu Festivals gereist sein, um dort Opfer zu finden.

Wir glauben, dass die Beschuldigten ihr gutes Aussehen und ihren Charme einsetzten, um die Zurückhaltung ihrer potenziellen Beute zu senken. Wir haben alle schon vom Wolf im Schafspelz gehört. Nun, ein Wolf kann auch OP-Kleidung oder Arztkittel tragen. Oder ein Wolf kann eine schöne Frau sein,

sagte Rackauckas.

Grant Robicheaux und Cerissa Riley drohen bis zu 40 Jahre Haft

In Robicheauxs Haus in Orange County wurden Drogen und unzählige DNA-Spuren sichergestellt. Über ihre Anwälte wiesen die Verdächtigen alle Anschuldigen zurück und ließen erklären, dass sie ungeduldig auf den Prozess warten. Kein Wunder! Bislang meldeten sich lediglich zwölf Frauen. Deshalb appelliert Staatsanwalt Rackauckas an mögliche Opfer, sich zu melden:

Ihre bewusste Entscheidung, mit diesen Beschuldigten zu feiern, gibt den beiden keinen Freifahrtschein, sie zu vergewaltigen, zu belästigen oder mit ihnen Sex zu haben, nachdem sie den Punkt überschritten haben, an dem sie zustimmen können.

 

 

Im Falle eines Schuldspruchs drohen Robicheaux bis zu 40 Jahre Haft, seiner Freundin bis zu 30 Jahre.

Text: Lennard Jähne

 

Noch mehr spannende Real-Life-Geschichten liest du in der aktuellen IN - Leute, Lifestyle, Leben - jeden Donnerstag neu am Kiosk!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

„Um meinen Ex zu ärgern, nahm ich 35 Kilo ab“

Postnatale Depressionen: Ich wollte sterben, heute liebe ich mein Leben

Er war 12, sie seine Lehrerin: Verbotene Liebe mit Happy End