Maddie McCann: Ihre Schule hält ihr einen Platz frei

Wird das verschwundene Mädchen diesen bald einnehmen können?

Zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass Maddie McCann im Portugalurlaub spurlos verschwand. Doch die Eltern geben die Hoffnung nicht auf. Auch am örtlichen College hält man für die mittlerweile 14-Jährige einen Stuhl frei.

Mit drei Jahren verschwand Maddie McCann plötzlich im Familienurlaub, mittlerweile ist sie vierzehn Jahre alt. Doch die Hoffnung auf eine Rückkehr zu ihrer Familie gibt niemand auf. Weder die Eltern, die einen privaten Ermittler engagiert haben, der immer noch nach Maddie sucht, noch die Schule. Am De Lisle College wird nämlich ein Stuhl freigehalten, für den Fall das Maddie McCann endlich gefunden werden sollte.

Maddie McCann würde mittlerweile die zehnte Klasse besuchen

Die katholische Schule sei im engen Kontakt mit den Eltern. Der Schulleiter der katholischen Schule sagte der "Daily Mail"

Maddie würde jetzt die zehnte Klasse besuchen – und alle würden sie nur zu gern willkommen heißen. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass sie tot ist.

Kate und Gerry McCann sind streng gläubig, nach dem Verschwinden von Maddie ließen sie eines ihrer Bilder vom Papst segnen, jedes Jahr halten sie einen Gedenkgottesdienst für ihre vermisste Tochter ab.

Es gibt Hoffnung auf eine Rückkehr

Vor zehn Jahren verschwand Maddie McCann aus dem Portugalurlaub, im Nachhinein erhob die ehemalige Nanny schwere Vorwürfe gegen die Polizei. Eine Zeit lang standen sogar die Eltern im Fokus der Ermittlungen: Hatten sie etwas mit dem Verschwinden ihrer Tochter zu tun? Diese These ist mittlerweile weitestgehend von Tisch. Auf jeden Fall soll die mittlerweile 14-Jährige noch leben! Eine Zeugin will sie gesehen haben, ebenso glaubt ein Ermittler zu wissen, wo das Mädchen sich befindet. Noch wurde Maddie nicht gefunden, es bleibt zu hoffen, dass die Familie bald vereint wird.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!