Die Queen: Geheimer Blut-Plan enthüllt

Ein Royal-Experte packt jetzt aus

Das klingt wirklich zu skurril, um wahr zu sein! Queen Elizabeth II., 93, steigt niemals in einen Flieger, ohne ein ganz bestimmtes Utensil eingepackt zu haben!

Die Royals: Traurige Vorbereitung vor einer Reise

Wo auch immer die Royals in der Welt auftauchen, müssen sie ihr Land bestmöglich vertreten. Nur der kleinste Fauxpas könnte jede Menge Schlagzeilen auslösen. Da ist eine gute Vorbereitung das A und O. Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Herzogin Kate, Prinz William & Co. immer ein schwarzes Outfit im Koffer haben – aus einem traurigen Grund.

Sollte während einer Auslandsreise ein Familienmitglied sterben, müssen die Royals bei der Ankunft in Großbritannien einen dunklen Dresscode einhalten. Die Queen transportiert laut "The Sun" außerdem immer einen guten Gin im Flieger sowie jede Menge Tee. Mit diesem Gepäckstück sorgt sie jedoch für große Augen: Die Königin hat immer einen Vorrat an Eigenblut dabei! What?

 

Die Queen fliegt nicht ohne Blutkonserven!

Ja, richtig gelesen. Die Queen steigt nicht ohne ihr Blut in einen Flieger. Adels-Experte Adam Helliker erklärte gegenüber "Fabulous Digital":

Die Queen hat auf Reisen immer einen Vorrat Eigenblut dabei, der der Verantwortung des diensthabenden Arztes unterliegt.

Queen Elizabeth würde immer mit drei Ärzten reisen, die die Not-Blutkonserven abwechselnd überwachen. So sei eine Bluttransfusion auch in Ländern mit keiner guten medizinischen Versorgung möglich. Das Blut ist übrigens nur für die Queen selbst bestimmt. Ein "Normalo" hat im Ernstfall keinen Anspruch auf das blaue Blut der Royal-Lady.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Prinz Harry fleht Meghan an: Bitte geh in Therapie!

Meghan zu Kate: "Ich bin eine bessere Mutter als du"