Harry & Meghan: "Wir treten aus der königlichen Familie zurück"

Endgültige Trennung von den royalen Pflichten

Damit hat niemand gerechnet! Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, ziehen sich von den royalen Pflichten zurück. Stattdessen wollen sie nun finanziell unabhängig werden. Das teilte das Paar jetzt auf "Instagram" mit.

Schluss mit royalen Pflichten! 

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen keine wichtige Rolle mehr im britischen Königshaus. Das teilten sie am Mittwochabend (8. Januar) via "Instagram" mit.  

Nach vielen Monaten des Nachdenkens und vielen Diskussionen haben wir uns entschieden, in dieser Institution eine neue, fortschrittliche Rolle für uns finden. Wir treten als Senior-Mitglieder der königlichen Familie zurück und arbeiten daran, finanziell unabhängig zu werden, während wir die Königin unsere volle Unterstützung versichern,

heißt es in dem Statement. 

 

Die Pläne von Meghan & Harry

Der Herzog und die Herzogin von Sussex teilten außerdem mit, dass sie ihre Zeit künftig zwischen Großbritannien und Nordamerika aufteilen werden – auch dem gemeinsamen Sohn Archie zuliebe. Außerdem wollen sie, ihren "Sohn für die königliche Traditionen sensibilisieren, in die er hineingeboren wurde, und gleichzeitig unserer Familie den Raum geben, sich auf das nächste Kapitel zu konzentrieren".

Meghan und Harry planen nämlich die Gründung einer Wohltätigkeitsorganisation. Einzelheiten zu dieser Unternehmung würden folgen: 

Wir freuen uns darauf, zu gegebener Zeit alle Einzelheiten dieses aufregenden nächsten Schritts mitzuteilen, während wir weiterhin mit Ihrer Majestät, der Königin, dem Prinzen von Wales, dem Herzog von Cambridge und allen relevanten Parteien zusammenarbeiten.

 

Ist das der Grund für die royale Amtsablegung? 

Bereits seit einiger Zeit wurde spekuliert, ob Harry und Meghan zeitweise das Vereinigte Königreich verlassen könnten. Kein Wunder – für das Paar war das vergangene Jahr nicht einfach. Vor allem die einstige Schauspielerin geriet ins Visier der erbarmungslosen britischen Presse. So hieß es, dass sie und Herzogin Kate Feindinnen wären oder dass die frischgebackene Mutter ihre Angestellten schlecht behandeln würde. 

In der Doku "Harry & Meghan - eine afrikanische Reise" machte die 38-Jährige ihrem Kummer Luft und offenbarte unter Tränen, wie schwer ihr der dauerhafte Kampf mit der Presse und die ständige Kritik an ihren Mutterfähigkeiten falle.

Auch der Harry sorgte für Aufsehen, indem er mit einer Aussage indirekt bestätigte, dass die Fronten zwischen ihm und Bruder Prinz William verhärtet sind: 

Wir befinden uns momentan sicherlich auf unterschiedlichen Wegen.

 

 

Entfremdung mit der Königsfamilie

Schon vor Monaten lockerten Harry und Meghan ihre enge Verbindung zum Königshaus, indem sie sich entschieden, aus dem Kensington Palast auszuziehen und sich auch beruflich von Prinz William und Herzogin Kate trennten

Auch beim Weihnachtsfest war von dem Paar keine Spur. Stattdessen feierten Harry und Meghan mit Söhnchen Archie in Kanada bei Meghans Mutter Doria. 

Kannst du verstehen, dass Meghan und Harry von den königlichen Ämtern zurückgetreten sind? Stimme unten ab! 

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Harry, Meghan & Co.: Die 5 krassesten Skandale der Royals

Harry, Meghan, William & Kate: Scharfe Kritik von Queen Elizabeth II.?

Kannst du verstehen, dass Meghan und Harry von den königlichen Ämtern zurückgetreten sind?

%
0
%
0