Herzogin Kate: Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Sorge um Prinz Williams Frau

Herzogin Kate, 39, wird immer dünner. Macht ihr der wachsende Druck so zu schaffen?

Herzogin Kate: Sorge um die künftige Königin 

Als Herzogin Kate vergangene Woche die amerikanische First Lady Jill Biden (70) traf, wollte sie in einem fuchsiafarbenen Dress ihres Lieblingsdesigners Alexander McQueen auffallen. Doch Aufmerksamkeit bekam sie nicht für die farbenfrohe Robe, sondern vor allem für ihre erschreckend dünne Silhouette darunter! "Früher hatte sie eine tolle Figur, jetzt schaut sie nicht mehr gesund aus", urteilte ein Fan im Internet. Und jemand fand sogar:

Sie sollte sich mal einweisen lassen. Gegen Magersucht gibt es gute Kliniken.

Herzogin Kate: Mutet sie sich zu viel zu? 

Klar, Kate war schon immer schlank. "Sie hält strikte Dukan-Diät und macht mindestens fünf Stunden Sport pro Woche", verrät ein Insider. Doch so dünn wie jetzt war sie noch nie! Wird ihr etwa alles zu viel? Schließlich muss sie sich um drei kleine Kinder kümmern – und als Aushängeschild der britischen Königsfamilie auch noch immer blendend aussehen und gut gelaunt sein.

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

Herzogin Kate: Alle Hoffnungen ruhen auf ihr 

Noch mehr, seit Harry (36) und Meghan (39) den guten Ruf des Königshauses beschmutzen. "Alle Hoffnungen der Monarchie ruhen jetzt auf ihr", betont ein Palast-Insider. Kate ist im totalen Stress, es stehen immer weniger Royals zur Verfügung, die Termine werden nach Corona wieder mehr! Die Queen (95) tritt altersbedingt kürzer, Prinz Philips († 99) Tod hinterlässt eine Lücke, Prinz Andrew (61) fällt nach dem Sex-Skandal aus. Immerhin: Auf Ehemann William (38) kann sie sich verlassen:

Er hat ihren Gewichtsverlust auch bemerkt und erinnert sie jetzt daran, zwischen den Terminen auch mal etwas zu essen.

 

Diese Geschichte stammt aus der aktuellen "IN". Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen “IN - Leute, Lifestyle, Leben” - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Text: AE

Glaubst du, dass Kate zu dünn ist?

%
0
%
0