Herzogin Meghan: Sie bricht Prinz Harry das Herz

Skandal nach der Geburt von Baby Archie

Berechnend und kaltherzig: Schon wieder packen ehemalige Freunde über Herzogin Meghan, 37, aus. Vorwürfe, die auch Prinz Harry, 34, zu denken geben dürften ...

Schwere Vorwürfe gegen Herzogin Meghan

Man könnte es Prinz Harry nicht verübeln, wenn er so langsam an seinen Entscheidungen zweifeln würde. Denn auch über ein Jahr nach seiner Hochzeit mit Herzogin Meghan melden sich immer wieder Wegbegleiter der ehemaligen Schauspielerin zu Wort – und die lassen kein gutes Haar an der frischgebackenen Mama! Selbst die Geburt von Söhnchen Archie Anfang Mai konnte daran nichts ändern.

In der "Daily Mail" behauptet Lizzie Cundy, 49, jetzt, dass Meghan gezielt nach reichen britischen Männern Ausschau hielt!

Wir hatten einen Mädchen-Tratsch, und dann sagte sie: 'Kennst du irgendwelche berühmten Typen? Ich bin Single, und ich liebe englische Männer so sehr.' Also sagte ich: 'Wir werden ausgehen und jemanden für dich finden',

erzählt die Radio-Moderatorin. "Meghan ist entspannt, trinkt gerne, ist spaßig, ich erinnere mich, sie hat mich nach meinen Männern gefragt, sie war sehr interessiert und hat mir viele Fragen gestellt."

 

Embed from Getty Images

 

Mr. Right konnte Cundy ihr aber nicht vorstellen. Denn vorher kam der Prinz: "Ich habe ihr geschrieben, 'Oh mein Gott, ich hörte von Harry.' Und sie antwortete: 'Ja, ich weiß. Versuchen wir, uns zu treffen.'" Dazu sollte es aber nicht mehr kommen – Meghan ignorierte Lizzie plötzlich. "Wahrscheinlich wurde ihr geraten, Kontakt mit Freunden aus der Medienszene zu beenden", vermutet die Moderatorin.

 

 

Kann Prinz Harry seiner Ehefrau noch trauen?

Für Harry muss diese Geschichte ein Schlag ins Gesicht sein. War sein Kennenlernen mit Meghan etwa reines Kalkül?

Natürlich kommen bei Harry so langsam Zweifel auf,

verrät auch ein Palast-Insider. "Immer mehr Menschen machen Meghan schlimme Vorwürfe. Er weiß gerade nicht mehr genau, wen er da geheiratet hat." Auch Piers Morgan, 54, wurde von Meghan "abserviert". Der TV-Moderator erzählt, dass sie ihn von einem Tag auf den anderen ignorierte, aus seinem Leben verschwand wie ein Geist. "Ich mag keine Leute, die sich so verhalten. Das ist unhöflich. Es hat mir gezeigt, dass sie, wie ich befürchte, ein sozialer Emporkömmling ist", ätzt er.

 

Embed from Getty Images

 

2015 folgte Piers ihr auf Twitter. Nur wenige Minuten später schrieb die heute 37-Jährige ihm: "Hallo, danke fürs Folgen. Ich bin ein großer Fan von dir." Sie baute eine Freundschaft zu dem erfolgreichen Moderator auf – angeblich nur, damit er ihr einen Auftritt bei "Good Morning Britain" verschafft. Doch seit sie Harrys Ehefrau ist, gibt es keine Freundschaft mehr. "Sie ließ mich wie einen Sack Kartoffeln fallen. Jeder, der ihr nicht das gibt, was sie will, oder sie daran hindert, aufzusteigen und die soziale Leiter hinaufzuklettern, wird verworfen. Und nichts an ihrem Verhalten seit der Hochzeit mit Harry hat dazu beigetragen, dass meine Befürchtungen gelindert werden", sagt er – und meint damit das Palast-Personal, das Meghan schon vergrault hat. Heftige Vorwürfe, die auch den Prinzen nicht kaltlassen sollen.

Ein Insider weiß:

Er liebt Meghan, und sie ziehen jetzt nun mal ein Kind gemeinsam groß. Aber ihm wird immer mehr bewusst, dass sie alles andere als unfehlbar ist. Und all diese Geschichten schaden natürlich auch dem Ruf der Royals. Er will Meghan bitten, ihm wirklich ALLES aus ihrer Vergangenheit zu erzählen – damit er bei den nächsten Geschichten wenigstens vorbereitet ist ...

Text: Lennard Klindworth

Noch mehr Star-News - vom Liebes-Aus bei Verona Pooth über die Turtel-Gerüchte bei Paddy Kelly und Jeanette Biedermann - liest du in der aktuellen "IN - Leute, Lifestyle, Leben" - jeden Donnerstag neu!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan: Wirbel um Archies Kinderwagen

Baby Archie: Meghan nimmt ihn mit in die USA