Baby Archie: Meghan nimmt ihn mit in die USA

Flucht vor der Royal Family?

Dass Herzogin Meghan, 37, trotz Ehe mit Prinz Harry, 34, immer wieder gegen die Konventionen des britischen Königshauses rebelliert, ist kein Geheimnis. Doch damit könnte Meghan das Fass zum Überlaufen bringen: Sie will Baby Archie mit in die USA nehmen ...

USA-Reise für Baby Archie

Angeblich plant die Herzogin mit ihrem Sohn Archie Harrison über den Sommer nach Amerika zu reisen. Das behauptete jetzt ein Palast-Insider gegenüber de US-Magazin "UsWeekly". Es soll wohl vermutlich nach New York gehen, wo die gebürtige Amerikanerin "ihre Mutter und Freunde"  treffen möchte. Bis dahin würden Meghan und Prinz Harry die Zeit alleine mit ihrem Sohn genießen. Laut der Quelle würde die Brünette in ihrer Mutterrolle total aufgehen und Harry sei fürs Windelwechseln zuständig.

 

 

Umzug ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten?

Das ist noch nicht alles: Laut des "National Enquirers" wollen die Sussexes ihren Kleinen angeblich ganz in Amerika aufwachsen lassen! Fernab von der königlichen Familie, aber nahe an Meghans Hollywood-Freunden. Ob die Ex-Schauspielerin endgültig vor der britischen Königsfamilie fliehen will? Gut möglich. Denn den vollständigen Umzug in die USA hätte sich die Ex-“Suits“-Darstellerin wohl ausgedacht, weil die Queen sie angeblich nach Afrika hat schicken wollen …

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Helikopter-Mom Meghan? Niemand darf sich Archie nähern!

Herzogin Meghan: Wird sie jetzt zur "Skinny Bitch"?