Prinz Harry: Ist Herzogin Kate eine Gefahr für ihn?

Sie könnte in seine Fußstapfen treten...

Prinz Harry, 36, steht vielleicht eine herbe Enttäuschung bevor. Ausgerechnet Schwägerin Kate könnte ihn als Schirmherrin eines Projektes beerben, das ihm besonders wichtig ist. Für den Herzog von Sussex wäre das wohl ein Stich ins Herz.

Prinz Harry: Neue Aufgabe für Herzogin Kate? 

Prinz Harrys endgültige Abkehr von der Königsfamilie ist nun schon eine ganze Weile her. Seine Schwägerin Herzogin Kate übernimmt, wie fast alle Mitglieder der britischen Königsfamilie, seit dem Tod von Prinz Philip immer mehr öffentliche Aufgaben und Schirmherrschaften, um die Queen zu entlasten. Denn nicht nur die Organisationen, für die Prinz Philip zuständig war, sind schon länger ohne einen Schirmherren: Seit die Sussexes sich aus den Reihen der arbeitenden Mitglieder der Königsfamilie verabschiedet haben, sind einige von Harrys und Meghans Schirmherrschaften ebenfalls wieder frei und werden an andere Royals vergeben. Und eines davon ist für Harry nun wohl besonders schwer zu ertragen.

Prinz Harry: Übernimmt Kate seine Rolle?  

Denn neben dem Verlust seiner Titel musste Harry auch die Schirmherrschaft über den offiziellen Rugby Verband, die Rugby Football Union und die erste Liga, die Rugby Football League, abgeben. Sicherlich ein schwerer Verlust für Harry, der begeisterter Sportfan ist. Wie die "Sun" berichtet, gilt Harry als großer Rugby-Anhänger und soll seine Aufgaben im Verband und der Liga immer mit viel Freude ausgeführt haben. Damit könnte es nun vorbei sein - und ausgerechnet seine Schwägerin soll ihn beerben!

Das könnte dich auch interessieren:

 

 

 

Prinz  Harry: Schlimmer Verlust

Denn auch Kate hat sich zuletzt als richtiger Sport-Fan erwiesen. Bei der Europameisterschaft feuerte sie das englische Fußballteam gemeinsam mit Ehemann William und Söhnchen George an. Die süßen Bilder des kleinen Prinzen im Anzug gingen um die Welt und auch die Herzogin von Cambridge machte beim Jubeln eine extrem gute Figur. Das Tennisturnier in Wimbledon ist schon seit Jahren ein fixer Termin in Kates Kalender und auch dort begeistert sie regelmäßig die Fans. Nun also Rugby? Alles andere als abwegig. Wie die "Sun" schreibt, ist sich ein Insider sicher:

Kate wäre die perfekte Wahl. 

Ob es wirklich dazu kommt, steht im Moment noch nicht fest. Doch eines ist sicher: Für Harry wäre es sicherlich schmerzhaft zu sehen, dass ausgerechnet seine Schwägerin das Amt übernimmt, das ihm einst so wichtig war. Ob er sich wohl ganz allmählich bewusst wird, welche Tragweite seine Entscheidung, mit Ehefrau Meghan und den Kindern in die USA zu gehen, wirklich hat?

Glaubst du, dass Harry und Kate ein gutes Verhältnis haben?

%
0
%
0