Sarah Engels: Traurige Nachricht - "Die nächste Hürde"

Sarah Engels: Traurige Nachricht - "Die nächste Hürde"

Große Sorge um Ehemann Julian, 29! Bei Instagram gab Sarah Engels, 29, nun ein trauriges Gesundheitsupdate: Der Vater ihrer Tochter Solea muss wieder operiert werden …

Sarah Engels stolz: Ehemann Julian feiert Fußball-Comeback

Nach dem dramatischen Liebes-Aus mit Pietro Lombardi, 30, im Oktober 2016 fand Sarah Engels Ende 2019 ihre große Liebe Julian. Nur ein Jahr später gaben die beiden Turteltauben ihre Verlobung bekannt und wenige Monate später folgte eine romantische Traumhochzeit.

Im Dezember 2021 wurde dann die gemeinsame Tochter Solea Liana geboren. Mittlerweile sind Sarah, Julian, Alessio und seine kleine Schwester eine glückliche Patchwork-Familie.

Als sich Sarah und der gebürtige Soester kennenlernten, spielte der noch Fußball für den Regionalligisten TuS Haltern. Zuvor hatte er unter anderem in der kanadischen ersten Liga gespielt und ein Sportstipendium in den USA absolviert. Aufgrund eines Kreuzbandrisses musste er seine sportliche Karriere allerdings früher als gedacht beenden. Seitdem unterstützte Julian fleißig seine Ehefrau, unter anderem im Bereich Social Media. Der große Wunsch von Julian Engels war es aber eigentlich, schnellstmöglich wieder auf dem Platz stehen zu können. Am vergangenen Wochenende war es dann endlich so weit: Nach über zwei Jahren Zwangspause feierte er sein Fußball-Comeback.

"Katastrophe": Erneute OP nach Innenmeniskus-Riss

Doch der Tag sollte kein schönes Ende nehmen. Bereits kurz nach dem Spiel meldete sich Sarah besorgt bei Instagram zu Wort: "Julian kann heute wirklich fast gar nicht laufen und sein Knie nicht bewegen, das Bein nicht durchstrecken. Er hat schon echt dolle Schmerzen im Knie."

Sofort ging es für das Paar zum Arzt, der ein MRT machte. Dann folgte ein trauriges Update: "Die nächste Hürde, die wir meistern werden. Schon wieder eine OP."

Auch Julian selbst meldete sich in einem ausführlichen Posting zu Wort:

Einfach bisschen kicken und es hätte so schön sein können. Nach über zwei Jahren stand ich am Wochenende das erste Mal nach meiner Kreuzbandverletzung wieder auf dem Platz und es hat echt richtig Spaß gemacht, doch jetzt steht die nächste OP bevor — mein Innenmeniskus ist abgerissen. Wieder ein paar Monate Reha, Physio, Bein hochlegen … Katastrophe.

Trotz der schlechten Neuigkeiten versucht der Ehemann von Sarah Engels aber positiv zu bleiben: "Das erste mal mit meinem Bruder auf dem Platz und meine Frau plus Kinder im Stadion, das war echt schön und wollte ich immer genauso haben! Auch wenn es nur in diesem Rahmen war, war es toll und ein kleiner Wunsch. Darauf kann man irgendwann aufbauen!"

Auch Sarah kommentierte den Beitrag mit aufmunternden Worten: "Mein starker Schatz. Kopf hoch und weiter gehts! Das hab ich von dir gelernt. Auch das schaffen wir zusammen."

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...