Silvia Wollny: Zweiter Herzinfarkt bei Harald Elsenbast - "Lag leblos auf der Erde"

Silvia Wollny: Zweiter Herzinfarkt bei Harald Elsenbast - "Lag leblos auf der Erde" - Der 61-Jährige hatte erneut einen Herzinfarkt

Endlich sind Silvia Wollny, 57, und Co. mit neuen Folgen von "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" zurück im TV – jetzt müssen die Zuschauer direkt eine Hiobsbotschaft verkraften ...
  • Bereits seit 2014 ist Silvia Wollny glücklich mit Harald Elsenbast – seit 2018 sind die beiden sogar verlobt
  • Doch ihr Glück wird immer wieder von dem schlechten Gesundheitszustand des 61-Jährigen überschattet 
  • So auch jetzt: In der neuen Folge von "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" muss die Familie erneut um Harald bangen

Silvia Wollny: Ständige Sorge um Harald

Nach dem die erste Ehe von Silvia Wollny bereits 2012 in die Brüche ging und sich die Chefin der berühmten Großfamilie von Dieter Wollny trennte, fand sie 2014 in Harald Elsenbast über eine Dating-App ihr ganz großes Glück – die beiden verlobten sich 2018 und gelten seitdem als Traumpaar

Mittlerweile entwickelte sich Harald nicht nur für Silvia zu einem festen Bestandteil ihres Lebens – auch für Sarafina, Loredana und Co. wurde der 61-Jährige schnell zu einem Ersatzpapa, den alle Familienmitglieder tief in Herz schlossen. Es war also kein Wunder, als sich 2018 alle Beteiligten große Sorgen um Harald machten, als dieser während eines Urlaubs in der Türkei einen Herzinfarkt erlitt. Nach viermaliger Reanimation musste der 61-Jährige operiert werden. 

Seitdem Harald als schwer herzkrank gilt, lebt Silvia Wollny in großer Angst und Sorge um ihren Liebsten: "Er hat das Problem mit dem Herzen. Er hat nur noch eine Herzleistung von 20 bis 25 Prozent", betonte sie vor einiger Zeit.

Silvia Wollny: "Er lag zwei Tage auf der Intensivstation"

Dass diese Angst berechtigt ist, soll sich nun in den neuen Folgen von "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" zeigen, denn: Im Türkeiurlaub erlitt Harald einen erneuten Herzinfarkt, wie Silvia erklärte: "Seine Maschine ist angesprungen. Er lag zwei Tage auf der Intensivstation, hat wieder Katheter gesetzt bekommen" Demnach sei Harald einfach aus dem Nichts zusammengebrochen

Einfach dieser laute Knall, als das Ding losging, und er dann leblos auf der Erde lag. Es ist immer wieder angeschlagen, sodass er bis unter der Nase schon blau war. Die Ärzte sagten, das war ein Herztod!

Glücklicherweise brachte ein Defibrillator das schwache Herz wieder zum Schlagen – und sorgte dafür, dass Harald überleben konnte. Nachdem der 61-Jährige zurück in Deutschland war, erlitt er erneut einen Schwächeanfall, wie Silvia erklärte. 

Was anschließend passierte und wie es Harald aktuell geht, erfahren die Zuschauer immer mittwoch um 20:15 Uhr auf RTLZWEI oder jederzeit bei RTL+.

Verwendete Quelle: RTLZWEI

Lade weitere Inhalte ...