Harald Elsenbast, der Partner von Silvia Wollny

© RTL2
Harald Elsenbast wurde als Partner von Silvia Wollny bekannt.

2014 tauchte Harald Elsenbast auf der RTL2-Bildfläche auf. Das erste Kennenlernen, die spannende Dating-Phase oder der nervenaufreibende Umzug: In der RTL2-Doku "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" wurde die Liebesreise von Silvia Wollny und Harald Elsenbast dokumentiert und die Fans konnten an Silvias Liebesglück, nach der Trennung von Dieter Wollny, teilhaben. Seit dem 13. Februar 2014 sind Harald und Silvia offiziell ein Paar. Seit November 2018 sind die beiden Turteltauben verlobt. Die Hochzeit lässt jedoch noch auf sich warten, im Sommer 2022 erklärte Silvia auf Nachfrage nach ihren Hochzeitsplänen: "Wenn ich Zeit habe, aber aktuell bin ich ausgebucht."

Seit der Verlobung 2014 ist Harald auch eine Vaterfigur für Sylvana, Sarafina, Lavina, Sarah-Jane, Calantha, Estefania und Loredana und unterstützt seine große Liebe Silvia, seit der fünften Staffel, wo er nur kann.

Das Privatleben von Harald Elsenbast

Harald Elsenbast hat auch zwei eigene Kinder, die in der RTL2-Serie keine Rolle spielen. Weder die Geschlechter der Kids, noch der Name seiner Ex-Partnerin sind bekannt. Harald Elsenbast wurde am 25. Juni 1960 in Neustadt geboren und ist ausgebildeter Forstwirt und Bürokaufmann. Ob der Lebenspartner von Silvia Wollny seinem Beruf noch nachgehen kann, ist ungewiss, da ein Herzinfarkt im Oktober 2018 Haralds Leben komplett änderte.

Drama um Harald Elsenbast: Herzinfarkt im Urlaub

Es sollte ein toller Familienurlaub werden, doch ein Türkei-Trip wurde Ende Oktober 2018 für die Wollnys zu einem absoluten Albtraum. Harald Elsenbast erlitt einen schweren Herzinfarkt und musste noch im Urlaub notoperiert werden. "Er hatte richtig Glück. Diese Art von Herzinfarkt überleben von 100 Prozent nur zwei Prozent. Wir sind froh und dankbar darüber, dass er es überlebt hat", schrieb Silvia Wollny nach der Tragödie um ihren Lebenspartner bei Facebook. Die Großfamilie musste 2019 immer wieder um das Leben von Harald Elsenbast bangen. Er wurde immer wieder im Krankenhaus behandelt und war sogar an den Rollstuhl gefesselt. Ein Hoffnungsschimmer für die Fans: Im Juli 2019 führte Harald Elsenbast Ersatz-Tochter Sarafina Wollny unter Tränen zum Traualtar. Doch ganz "der Alte" sei Harald noch nicht. Er soll auf ein Spenderherz hoffen.

Silvia Wollnys Partner braucht ein Spenderherz

Im Interview mit "Bunte" machte Silvia Wollny ein schockierendes Geständnis über ihren Lebenspartner: "Dem Harald geht es den Umständen entsprechend, denn er hat eine Herzleistung von 20 Prozent. Er kann am normalen Leben teilnehmen, nur nicht so wie früher, sondern mit Einschränkungen. Auch äußerlich sieht er gut aus, nur innen drinnen sieht man nicht, was kaputt ist." Ein Spenderherz soll Haralds Lage in Zukunft deutlich verbessern.

Harald Elsenbast erlitt einen Herztod

2021 erlitt Harald Elsenbast erneut einen Herzinfarkt, Silvia Wollny war in großer Sorge um ihren Lebenspartner. Sie erzählte: "Er lag zwei Tage auf der Intensivstation, hat wieder Katheter gesetzt bekommen." Doch es kam noch schlimmer: "Die Ärzte sagten, das war ein Herztod!" 

Harald Elsenbast ist auf dem Weg der Besserung

Kurz vor der Taufe von Sarafinas Zwillingen im Februar 2022 erlitt er dann auch noch einen Schwächeanfall, landete erneut im Krankenhaus. Wenige Tage später gab Harald Entwarnung, ihm würde es gut gehen. Und auch im Juli 2022 erklärte er, es würde ihm immerhin okay gehen. 

Auswanderungspläne bei Harald Elsenbast und Silvia Wollny

Gemeinsam mit seiner Silvia Wollny möchte Harald Elsenbast in die Türkei auswandern. Zuerst möchten sie, gemeinsam mit einigen Töchtern, für ein Jahr in ihrem liebsten Reiseland leben, bevor sie entscheiden, ob sie Deutschland für immer verlassen möchten. Wann die große Reise in die Türkei stattfinden wird, ist bisher nicht bekannt.

Alle Artikel über Harald Elsenbast auf einen Blick ...

Lade weitere Inhalte ...