Taylor Swift: Ihr Leben in Angst

Taylor Swift: Ihr Leben in Angst

Taylor Swift, 33, kann ihren Erfolg überhaupt nicht genießen. Denn sie fühlt sich auf Schritt und Tritt verfolgt.

Taylor Swift: Schattenseiten ihres Erfolgs

Was zählt alles Geld der Welt, wenn man nicht in Frieden leben kann? So geht es jedenfalls Taylor Swift. Sie verdiente allein in diesem Jahr 150 Millionen US-Dollar und besitzt etliche Luxus-Immobilien. Aber sicher fühlt sie sich in ihren Villen und Penthäusern nicht, da sie immer wieder von Stalkern bedroht wird.

Wie sehr ihre Nerven blank liegen, zeigt nun ein besonderer Vorfall. Das Unternehmen Yard, eine Marketingagentur für Nachhaltigkeit, hatte vor einigen Wochen veröffentlicht, welche Stars die größten Umweltsünder sind und am meisten um die Welt jetten. An der Spitze: Taylor!

Taylor Swift: Sorge um ihre Sicherheit

Sie ist zwischen Januar und Juli etwa 170 Mal geflogen, ihr Flieger stieß dabei fast 8.300 Tonnen Kohlendioxid aus. Dass sie an den Klima-Pranger gestellt wird, juckt die US-Sängerin allerdings weniger. Sie ist außer sich, weil die Flugdaten ihres Privatjets veröffentlicht wurden! Denn sie befürchtet, dass ihr nun weitere Irre auflauern könnten. Ein Vertrauter sagt:

Taylor hat ein Vermögen in Technologie investiert, um den Standort ihres Fliegers geheimzuhalten. Jetzt muss sie wieder von vorne anfangen.

Und weiter: "Falls ihr etwas passiert, kann das Unternehmen zur Rechenschaft gezogen werden." 

Taylor Swift: Einbrecher bedrohten ihre Familie

Die Sängerin hat totale Panik, schließlich musste sie auch bereits einige Schrecken durchleiden: Mehrere Männer brachen schon in ihre Häuser ein, bedrohten sie und ihre Familie. Nun bangt sie erneut um ihr Leben. Ein Zustand, der sie wohl den Rest ihrer Karriere begleiten wird. 

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: Anja Eichriedler

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...