Herzogin Meghan & Prinz Harry: Abrechnung von Camilla! "Lächerlich"

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Abrechnung von Camilla! "Lächerlich"

Herzogin Meghan, 41, und Prinz Harry, 38, haben seit ihrem Abschied vom Königshaus keinen Zweifel daran gelassen, dass sie so einiges anders machen wollen, als ihre königliche Verwandtschaft. Das gefällt Queen Consort Camilla, 74, angeblich überhaupt nicht.

Herzogin Meghan: Ärger mit den Royals 

Herzogin Meghan lässt seit einiger Zeit keinen Zweifel mehr daran, was sie wirklich von der britischen Königsfamilie hält. Bereits in der ersten Folge ihres Podcasts stellte sie klar: Ehrgeiz werde bei Frauen im Königshaus als eine "furchtbare, furchtbare Sache" gesehen, eine Einstellung, die die Herzogin von Sussex überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Und auch sonst haben Prinz Harry und sie seit ihrem endgültigen Abschied aus Großbritannien deutlich gemacht, dass sie so einiges anders machen wollen als die anderen Royals: Immer wieder äußern sie sich zu politischen Themen, geben regelmäßig Interviews und lassen Homestorys machen. Auch ihre Netflix-Dokumentation, das ließ Meghan bereits durchschimmern, soll vor allem private Einblicke geben. Schon länger wird den Sussexes unterstellt, sie wollten sich als eine Alternative zur Königsfamilie inszenieren, die sensibilisierter für die sozialen und gesellschaftlichen Probleme der Zeit ist. Das scheint die Aussage einer Expertin nun zu bestätigen - und sie deutet auch an, dass das einem hochrangigen Mitglied der Königsfamilie so gar nicht gefällt.

Camilla schlägt zurück 

Denn gegenüber dem Sender "Sky News" meldet sich jetzt Angela Levin zu Wort. Die Autorin hat vor einiger Zeit ein Buch über Harry geschrieben und dafür auch Interviews mit ihm geführt, gilt also als sehr gut vernetzt, was das britische Königshaus angeht. Und sie ist sich sicher: Camilla ist über das Verhalten der Sussexes alles andere als glücklich.

Zum einen soll die Queen Consort sehr erbost darüber sein, dass Harry und Meghan in der Vergangenheit immer wieder Charles öffentlich angriffen. "Sie wird sehr wütend, wenn sie König Charles verletzen", so Levin. Auch das sonstige Verhalten von Harry und Meghan scheint der Frau des Königs mitunter nicht geheuer zu sein.

In ihrem Buch "The New Royals" berichtet etwa Autorin Katie Nicholl, dass Harry eine Vermittlung zwischen den beiden Paaren vorgeschlagen haben soll, um die Wogen zu glätten. Camillas Reaktion? Eindeutig. In "The New Royals" heißt es:

Sie sagte Harry, dass das lächerlich sei und dass sie eine Familie seien und die Sache unter sich ausmachen würden.


Ein Machtwort der Queen Consort, das ihre Position zu dem Thema sehr deutlich macht - und Harry und Meghan überhaupt nicht gefallen dürfte.

Triumph für die Sussexes?

Denn wenn die Dinge wirklich so abgelaufen sind, ist das für Harry und Meghan eine krachende Niederlage. Nicht nur, dass sich ihr Verhältnis zu König und Queen Consort dadurch kaum verbessern dürfte. Die Sussexes könnten sich nun auch noch einmal in einer Meinung bestätigt fühlen, die sie ohnehin zu haben scheinen: Das Königshaus ist eine veraltete Institution, die nicht bereit ist, mit der Zeit zu gehen und in der man sich bei Problemen auf gar keinen Fall Hilfe holen darf. Ob das für die Beziehung der beiden Paare wirklich förderlich ist? Das bleibt wohl abzuwarten.

Verwendete Quelle: Promiflash

Lade weitere Inhalte ...