König Charles III.: Nur unter einer Bedingung - Statement zum Harry-Drama war geplant

König Charles III.: Nur unter einer Bedingung - Statement zum Harry-Drama war geplant

Äußert sich der Palast jetzt endlich zu den Schlagzeilen rund um Prinz Harry, 38? Angeblich sei König Charles III., 74, unter einer Bedingung zu einem Statement bereit gewesen ...

König Charles III.: Wie lange lässt er sich Prinz Harrys Verhalten noch gefallen?

Während Prinz Harry munter weiter über seine eigene Familie auspackt, schweigen König Charles III., Prinz William und Co. weiterhin erwartungsgemäß. Schon nach all den Vorwürfen und Enthüllungen in der Netflix-Doku "Harry & Meghan" forderten viele eine Reaktion - oder eher gesagt - ein Durchgreifen von dem neuen König. Nachdem der 38-Jährige darin nämlich vor allem mit Bruder Prinz William und Vater Charles abgerechnet hatte, waren viele der Meinung, das der Entzug ihrer royalen Titel sowie die Ausladung von der für den 6. Mai 2023 geplanten Krönung angemessenen Konsequenzen für Harry und Ehefrau Meghan seien, doch daraus wurde bislang nichts ...

Und seit wenigen Tagen geht erneut ein Aufschrei durch Großbritannien und die Medien. Der Grund? Prinz Harry gefürchteten Memoiren "Spare", die zwar offiziell erst am 10. Januar erscheinen sollten, durch einen Fehler in Spanien aber schon vor wenigen Tagen in den Buchhandlungen lagen. Darin rechnet der Royal-Aussteiger nämlich noch einmal entschieden ab - und legt in diversen TV-Interviews momentan nur noch einmal nach.

Auch spannend: Prinz Harry: Krasse Gewalt-Vorwürfe! "William hat mich niedergeschlagen"

Palast kündigte Statement zum Skandal-Interview an

Dabei soll König Charles III. sehr wohl darüber nachgedacht haben, sich zu den Enthüllungen und Schlagzeilen rund um seinen jüngsten Sohn zu äußern. Gegenüber "The Mirror" verriet Anderson Cooper, Moderator des Interviews mit Prinz Harry, dass der Palast im Voraus um Stellungnahme gebeten worden sei - und unter einer bestimmten Bedingung sogar zugesagt hatte:

Die Vertreter des Palastes verlangten, dass '60 Minutes' ihnen unseren Bericht vor der Ausstrahlung heute Abend zur Verfügung stellt, bevor sie eine Antwort in Erwägung ziehen.

Für den Sender sei es aber keinesfalls infrage gekommen, den britischen Royals das TV-Interview mit Harry vorab zukommen zu lassen und so entschieden sich die Royals offenbar lieber dazu, weiterhin zu schweigen. Wie lange sie das allerdings noch tun, bleibt abzuwarten ...

Verwendete Quellen: The Mirror

Lade weitere Inhalte ...