König Charles III.: Schock! Mitarbeitern "droht die Kündigung"

König Charles III.: Schock für seine Mitarbeiter! "Ihnen droht die Kündigung"

Große Sorge unter dem Personal des ehemaligen Prinzen von Wales - König Charles III., 73. Nach dem noch immer schwer zu greifenden Tod von Queen Elizabeth II. (†96) ist es nur noch eine Frage der Zeit bis der neue König gemeinsam mit seiner Frau - Königin Camilla, 75 - in den Buckingham Palace ziehen wird. Dieser Umzug bedeutet für das langjährige Personal des Vaters von Prinz William, 40, vielleicht oder gar wahrscheinlich das Job-Aus. Werden sie dann nicht mehr gebraucht?

König Charles III.: Umzug in den Buckingham Palace?

Die Nachricht ist für viele nach wie vor noch schwer zu fassen: Queen Elizabeth II. ist tot. Am schwersten zu verkraften ist der Verlust natürlich für die Angehörigen der geliebten Monarchin. So wird es auch wohl noch eine Weile dauern bis der neue König - Charles III. - über diesen schmerzhaften Verlust einigermaßen hinweg ist. Inwiefern auch immer man über den Verlust eines geliebten Menschen hinweg sein kann.

Der König und seine Frau Königin Camilla gaben kürzlich bekannt, dass sie vorerst nicht in den Buckingham Palace ziehen werden. Doch das nur aufgrund von Bauarbeiten, in welchen sich die Residenz momentan noch befindet. Früher oder später jedoch wird ein Umzug sehr wahrscheinlich folgen.

Sobald dieser Umzug von Statten gehen wird, hat das nicht viel Gutes für Charles' bisheriges Personal zu bedeuten. Denn seine Mitarbeiter könnten für den Monarchen dann zu großer Wahrscheinlichkeit überflüssig werden ...

König Charles III.: Sein Personal muss bangen

Viele Angestellte in Clarence House machen ihre Sorge öffentlich: Droht ihnen eine Kündigung? 

Eine Großzahl des Personals arbeitet seit Jahrzehnten für Charles und ohne Rücksicht darauf wurden alle Angestellten des ehemaligen Prinzen kürzlich informiert: Es wird Kündigungen geben - das ist ein Fakt.

Im Buckingham Palace wird Charles schlicht und ergreifend für einige kein Nutzen mehr finden, denn der 73-Jährige hat bereits mitgeteilt, dass er einen großen Teil der 490 Angestellten der Queen übernehmen wird. 

Doch auch die Arbeitnehmer in und um den Buckingham Palace können sich nicht sicher fühlen: Auch sie müssen sich darauf vorbereiten, eventuell ihren Job zu verlieren. Denn ihr Arbeitsvertrag läuft sechs Monate nach dem Tod der Queen aus, also muss dieser mit König Charles neu verhandelt werden.

Verwendete Quelle: DailyMail

Lade weitere Inhalte ...