Meghan Markle: Extreme Ernährung! Ist sie auf Dauer-Diät?

Meghan Markle: Extreme Ernährung! Ist sie auf Dauer-Diät? - Figur-Geheimnis gelüftet

Meghan Markle, 40, ist nicht nur modisch immer vorne mit dabei, sie hat auch eine Top-Figur. Welche Diät hinter ihrem Hollywood-Body steckt? Wir sagen es dir. 

  • Meghan Markle setzt auf eine ganze besondere Diät
  • Ihrer Ernährung verdankt sie nicht nur ihre beneidenswerte Figur - sondern auch ihren Glow
  • Auch ihre Kinder und Prinz Harry profitieren von dem gesunden Lebensstil

Meghan Markle: Diesen Diät-Trick teilt sie mit Herzogin Kate

Als Schauspielerin weiß Meghan Markle genau, wie sie sich in Form hält. Wie sie sich ernährt, um das Beste aus sich herauszuholen, wissen die Fitness-Experten von "BarBend", diese haben für eine Studie das Essverhalten der Royals unter die Lupe genommen. Während ihre Schwägerin Herzogin Kate zum Dinner auch Fleisch serviert, ernährt sich Meghan Markle unter der Woche vegan. Dabei startet sie schon früh gesund in den Tag: Morgens trinkt sie als erstes ein Glas warmes Wasser mit einem Spritzer Zitrone. Diese Kombi soll Entzündungen vorbeugen und einen reinigenden Effekt auf den Körper haben. Genau wie Kate greift Meghan Markle beim Frühstück am liebsten zu Haferflocken, diese mischt sie mit Mandel- oder Sojamilch, Bananen und Agavendicksaft als natürliches Süßungsmittel.

Ausnahmen in ihrer Diät macht sie für ihren Sohn Archie: Dieser hat sich von Queen Elizabeth II. ein Waffeleisen zu Weihnachten gewünscht. Damit bereitet Meghan laut Prinz Harry wunderbare Waffeln aus Bio-Zutaten zu.

Vegan zum Hollywood-Body

Für Meghan Markle liegt das Geheimnis eines gesunden Lebenswandels in der veganen Ernährung. Unter der Woche isst sie (fast) ausschließlich pflanzliche Lebensmittel in Bio-Qualität. Eines ihrer liebsten Gerichte zum Lunch soll das allseits beliebte Avocado-Toast sein. Wenn sie sich in einem Hotel aufhält, bestellt sie dazu mitunter ein pochiertes Ei. Am Wochenende gönnt sich die Frau von Prinz Harry dafür gern Essen im Baja-Style, bevorzugt Fisch-Tacos mit Paprika und Zwiebeln.

Für den kleinen Hunger zwischendurch hat Meghan Markle angeblich jederzeit Chia-Pudding im Kühlschrank, dazu Hummus, Karotten und grüne Säfte. Diese trinkt die Ex-Schauspielerin am Nachmittag statt koffeeinhaltiger Getränke, um möglichst gut schlafen zu können. Meghan soll außerdem für ihr Banana Bread bekannt sein. Ihre beiden Geheimzutaten: Ingwer und Schokoladenchips. 

Meghan Markle: Liebe geht durch den Magen

Abends soll Meghan Markle am liebsten selbst in der Küche stehen, um Familie und Freunde zu bekochen. Roast Chicken landet dabei häufig auf der Speisekarte. Genau dieses Gericht soll sie übrigens zubereitet haben, als Prinz Harry um ihre Hand anhielt. Meghan Markle hat in der Vergangenheit außerdem Vorlieben für Tajine mit Lamm, Schmorbraten und Hühnchen aus dem Slow Cooker geäußert. Ganz so streng sieht sie die vegane Ernährung also offenbar nicht. 

Verwendete Quelle: BarBend

Lade weitere Inhalte ...