Oscar von Schweden: Schrecklicher Verdacht

Oscar von Schweden: Schrecklicher Verdacht

Oscar von Schweden, 6, ist in seiner Heimat für seine oft mürrischen Gesichtsausdrücke bei öffentlichen Auftritten bekannt. Hat das Königshaus nun deshalb etwa Konsequenzen gezogen?

Oscar von Schweden: Sein Auftritt überrascht 

Oscar von Schweden ist zu viel Aufmerksamkeit ein Graus. Im Gegensatz zu seiner älteren Schwester Prinzessin Estelle, die sich im Rampenlicht immer sichtlich wohlzufühlen scheint, wird Oscar meist schüchtern, wenn alle Augen auf ihn und seine Familie gerichtet sind. Seine mürrischen Gesichtsausdrücke bei offiziellen Anlässen sind in Schweden inzwischen legendär und brachten ihm schon vor Jahren den Spitznamen "Grummelprinz" ein.

Beim Geburtstag seiner Mutter Kronprinzessin Victoria am 14. Juli allerdings hatte Oscar wieder einmal keine andere Wahl: Nachdem er beim Konzert einige Tage zuvor noch gefehlt hatte, war er beim offiziellen Auftritt der Royals wieder mit von der Partie. Und dort überraschte der kleine Prinz beim Fototermin.

Keine Spur von Oscar

Die Feierlichkeiten zu Victorias Ehrentag fanden auf Schloss Solliden statt. Klar, dass dazu auch gehörte, dass die ganze Königsfamilie auf dem Schlosshof für Fotos bereitstand. Während König Carl Gustaf, Königin Silvia und Prinz Daniel, Victoria und Estelle glücklich in die Kamera winkten, schien Oscar sich in dem Arrangement wieder einmal nicht so ganz wohlzufühlen.

Der kleine Prinz sieht auf dem offiziellen Familienfoto reichlich verunsichert aus und während seine Eltern die Hand freundlich zum Gruß gehoben haben, winkt Oscar ein wenig schüchtern und mit dem ganzen Arm statt nur der Hand. Doch es ist eine drastische Entscheidung des Königshauses, die Fragen aufwirft.

Denn auf dem zweiten der vielen Bilder, die der Hof von diesem Tag auf Instagram gepostet hat, ist Victoria lachend mit ihrer Familie zu sehen - eigentlich. Doch während Estelle, Daniel und Victoria glücklich in die Kamera lächeln, fehlt Oscar auf diesem Bild ganz und gar. Zufall - oder eine bewusste Entscheidung des Hofes, weil Oscar auf den Fotos nicht glücklich genug aussah und so nicht in das Bild der überglücklichen Königsfamilie passen wollte, das die Royals an diesem Tag abgeben wollten?

Merkwürdige Entscheidung des Palastes 

Was genau hinter der Entscheidung steckt, wissen wir natürlich nicht, auffällig ist sie aber allemal - vor allem in dem Kontext, das Oscar auch schon bei anderen Veranstaltungen rund um Victorias Geburtstag fehlte.

Dabei hat der kleine Prinz doch bereits bewiesen, dass er auch auf offiziellen Fotos sehr freundlich dreinschauen kann, wenn er das möchte. Auf den offiziellen Bildern, die der Palast zu seinem Geburtstag veröffentlichte, sieht Oscar richtig fröhlich aus. Der Grund: Damals hatte Mama Victoria das Foto aufgenommen - und die liebt Oscar über alles, wie dank einer Dokumentation inzwischen auch die ganze Welt weiß. Warum der Palast sich also ausgerechnet für das Bild von Daniel, Estelle und Victoria entschieden hat, wird wohl erst mal das Geheimnis der Royals bleiben.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...