Prinz William: Bittere Rache an Herzogin Meghan

Prinz William: Bittere Rache an Herzogin Meghan

Prinz William postete ein Erinnerungsfoto mit Taylor Swift und ihrem Freund Travis Kelce auf der Instagram-Seite "PrinceandPrincessofWales" – Ein Meet & Greet mit der Sängerin soll offenbar seine Schwägerin Herzogin Meghan zur Weißglut bringen.

Prinz William und Herzogin Meghan© Getty Images

Prinz William: So will er Herzogin Meghan eins auswischen

Seine Frau Kate (42) kämpft derzeit gegen Krebs, genau wie sein Vater König Charles III. (75). Dennoch ließ es sich Prinz William nicht nehmen, seinen 42. Geburtstag mit seinen Kindern beim ersten London-Konzert von Taylor Swift (34) zu feiern. Ein Ständchen gab es sogar von Taylor persönlich. Ein Selfie mit dem US-Superstar musste für Prinz George (10) und Prinzessin Charlotte (9) natürlich auch gemacht werden, was der sonst so publicityscheue Thronfolger direkt auf die offizielle Instagram-Seite des Prinzenpaars stellte. Warum das ganze Tamtam? Das kann laut Hofkennern nur einen Grund haben: Um seiner Schwägerin Meghan (42) einen Denkzettel zu verpassen. Immerhin torpedierte die Herzogin den Comebackauftritt von Prinzessin Kate nach deren Krebsbeichte bei der "Trooping the Colour"-Parade mit einer schamlosen Instagram-Dauerwerbesendung für ihre Erdbeermarmelade, die sie Promis testen ließ. 

Herzogin Meghan: Sie sucht schon lange Kontakt zu Taylor Swift

Ausgerechnet an Kates Tag musste sich Meghan wieder ins Gespräch bringen. Grund genug für William, der Ex-Schauspielerin zu zeigen, wer hier mehr Macht im Showbiz hat. Schließlich hätte die Frau von Aussteiger-Royal Harry (39) auch gern Kontakt zu der begehrtesten Sängerin des Planeten. Schon lange baggert Meghan an Taylor Swift! Den ersten Annäherungsversuch unternahm sie bereits vergangenes Jahr, als sie TayTay in ihren damaligen Podcast "Archetypes" einlud. Doch die lehnte ab. 

"Mit Meghan und Harry will sich kein namhafter Prominenter zeigen"

In diesem Frühjahr lauerte Meghan ihr dann bei deren Konzert auf. 

Meghan besuchte ihr Konzert in L.A. und stellte sicher, dass alle wussten, dass sie anwesend war. Sie sprang aus ihrem Stuhl auf, um zu 'You Belong With Me' zu grölen,

erzählte eine Zuschauerin anschließend. Gebracht hat es nichts. "Mit Meghan und Harry will sich kein namhafter Prominenter zeigen. Jeder hat einen Film zu verkaufen, eine Marke oder eine Platte, die auch in England Profit machen soll", erklärt die US-Adelsexpertin Paula Froelich. "Und da haben die beiden sich nun mal ins Aus geschossen."

Dieser Artikel erschien zuerst in der Printausgabe von IN. Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN– Jeden zweiten Mittwoch neu am Kiosk.