Prinz William: Verborgene Seite enthüllt?

Prinz William: Verborgene Seite enthüllt?

Prinz William, 40, ist öffentliche Auftritte mit jeder Menge Aufmerksamkeit natürlich gewöhnt. Doch so, wie jetzt bei einem Event in London hat man den Thronfolger wohl noch nie erlebt.

Prinz William: Besonderer Auftritt

Prinz William steht schon lange im Rampenlicht. Schon zu Lebzeiten seiner Mutter Prinzessin Diana wurde er fotografiert, wenn er gemeinsam mit ihr unterwegs war. Seit vielen Jahren schon übernimmt William innerhalb der Königsfamilie auch immer mehr Verantwortung. Er ist auch Schirmherr von vielen verschiedenen Projekten und Organisationen, die sich für Themen wie soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz einsetzen.

So rief er etwa den "Earthshot Preis" ins Leben, bei dem Projekte ausgezeichnet werden, die sich für den Schutz der Natur, des Meeres, für eine saubere Luft, für Müllvermeidung oder den Klimaschutz einsetzen. Dass William kein Problem damit hat, Projekte, von denen er überzeugt ist, auch tatkräftig zu unterstützen, hat der Thronfolger schon vor einigen Wochen bewiesen. William wurde damals dabei fotografiert, wie er Obdachlosenzeitungen verkaufte - ohne dass die Aktion vorher vom Palast angekündigt worden war. Und auch jetzt hat man William wieder in einer Situation erlebt, die man von dem Prinzen so eigentlich nicht erwartet hätte.

Das hat William noch nie gezeigt

Gemeinsam mit Prinzessin Kate war William nun bei einer Veranstaltung in London zu Gast. Dabei ging es um das Programm "Coach Core", dass die Royal-Foundation die Stiftung der Waleses vor einiger Zeit ins Leben gerufen hat. Durch die Initiative sollen junge Leute zu Sporttrainern ausgebildet werden.

Und William ließ es sich nicht nehmen, sich vor Ort zeigen zu lassen, was die Nachwuchs-Coaches so alles drauf haben. Auf Videos, die in den sozialen Netzwerken kursieren, ist zu sehen, wie William sich von einer Trainerin das Boxen zeigen lässt. Der Thronfolger schlägt dabei immer wieder auf den Boxsack ein und setzt auch die Anweisungen seiner Trainerin gekonnt um.

William als Boxer? Das dürfte die meisten Fans des Prinzen nun doch überraschen. Immerhin erlebt man den Familienvater sonst meist in eher ruhigen Situationen, die mit Aggressionsabbau oder körperlicher Gewalt so gar nichts zu tun haben. Doch der Prinz von Wales schlägt sich gut und wird auch von seiner Trainerin immer wieder für seine Schläge auf den Boxsack gelobt. Für William ging es anschließend noch weiter, er durfte auch mit einem Coach noch seinen linken Haken trainieren.

Showdown mit Harry?

Während William als großer Fußballfan bekannt ist, gilt sonst eigentlich seine Ehefrau Herzogin Kate als die Sportskanone der Familie. Sie brilliert beim Tennis, macht beim Segeln eine gute Figur und schreckt auch vor kleinen Abenteuern beim Klettern nicht zurück. William so in Aktion zu sehen, ist daher für viele Fans wohl eher ein bisschen ungewohnt - doch begeistert sind sie alle Mal. So werden auch schon die ersten verrückten Ideen laut.

"Können wir ein Charity-Box-Match zwischen den Brüdern bekommen? Oder ist das zu viel verlangt?", fragt ein Kommentator auf Instagram. Dass es dazu kommt, ist recht unwahrscheinlich. Doch William hat mit seinem Auftritt in jedem Fall bewiesen, dass er auch in ungewöhnlichen Situationen eine gute Figur machen kann. Ein Profiboxer muss aus ihm ja trotzdem nicht werden. Immerhin hat er als Nummer eins der Thronfolge gerade erst einen der wichtigsten Jobs in der britischen Monarchie übernommen.

Verwendete Quelle: The Sun, Instagram

Lade weitere Inhalte ...