Queen Elizabeth II.: Medien verkünden ihren Tod

Queen Elizabeth II.: Medien verkünden ihren Tod - Diese Nachricht sorgt für Aufruhr

Queen Elizabeths II., 95, Gesundheitszustand gibt weiterhin Rätsel auf. Nun hat eine amerikanische Nachrichtenseite ihren Tod verkündet. 
 
  • Queen Elizabeth II. hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Die Sorge um die Königin ist auf der ganzen Welt riesengroß.
  • Im Netz gibt es nun Aufruhr um eine angebliche Todesmeldung.

Queen Elizabeth II.: Große Sorge um ihre Gesundheit

Wie geht es Queen Elizabeth II.? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Briten, sondern Royal-Fans auf der ganzen Welt seit Tagen mehr denn je. Denn am Wochenende wurde bekannt, dass die Queen an Corona erkrankt ist. Während er Palast offensichtlich darum bemüht ist, die Sache herunterzuspielen, ist inzwischen klar: Ganz so mild, wie zuletzt gedacht, scheint der Krankheitsverlauf bei der Königin doch nicht zu sein.

Erst gestern wurde bekannt, dass sie mehrere geplante Termine absagen musste, weil sie weiterhin "grippeähnliche Symptome" hat, wie es aus dem Palast hieß. Umso schockierender war deshalb die Meldung, die gestern im Netz die Runde machte - und die wohl einen makaberen Hintergrund hat.

Wenige Infos aus dem Palast

Der Buckinghampalast verfolgt seit Jahren eine eiserne Regel. Details über den Gesundheitszustand eines Mitglieds der Königsfamilie werden nicht öffentlich bekannt gegeben. Natürlich ist diese Maßnahme sehr sinnvoll, um die Privatsphäre der Royals zu schützen. Das Problem dabei: Durch die wenigen echten Informationen können Falschmeldungen wesentlich einfacher für glaubwürdig befunden werden. Im Fall von Queen Elizabeth II. zeigt sich das nun besonders drastisch. Denn eine amerikanische Promi-News-Seite verkündete gestern angeblich exklusiv die traurigen Neuigkeiten: Queen Elizabeth soll verstorben sein.

Falschmeldung sorgt für Wirbel

Die Seite berief sich auf "dem Königreich nahestehende Quellen" und berichtete, sie habe exklusiv erfahren, dass die Königin tot sein soll. Wann genau die Königin starb, schreibt die Seite nicht nur, dass Queen Elizabeth II. angeblich tot aufgefunden worden wäre.

Dass die Nachricht eine Falschmeldung ist, wird schon beim ersten Blick auf den Text klar, denn dort ist nicht der Buckinghampalast selbst als Quelle genannt, nicht einmal ein anonymer Insider. Der Tod der Queen wird allerdings immer nur vom Palast selbst in einem offiziellen Statement verkündet, so will es das Protokoll. Außerdem wurde der Text anonym über einen Sammelaccount verfasst, der sonst noch nie als Autor auf der Seite in Erscheinung getreten ist. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Medien Falschmeldungen über den Tod eines Mitglieds der Königsfamilie verbreiten. Als Prinz Philip im vergangenen Jahr ins Krankenhaus eingeliefert wurde, veröffentlichte eine Zeitung eine vorgefertigte Todesmeldung über Queen Elizabeths Mann. Während das damals jedoch aus Versehen geschah, muss man hier leider davon ausgehen, dass das Portal die Falschmeldung absichtlich produziert hat, um Follower zu gewinnen. Traurigerweise scheint das sogar funktioniert zu haben, denn die Meldung wurde auf Twitter immer wieder aufgegriffen und geteilt.

Nach allem, was wir wissen, ist Queen Elizabeth II. jedoch immer noch am Leben. Der letzten offiziellen Meldung aus dem Palast zufolge hat sie nach wie vor nur "leichte Symptome". Wir wünschen ihr weiterhin eine schnelle und vollständige Genesung.

Verwendete Quellen: Twitter, Royal Central, 

Lade weitere Inhalte ...