Florian Silbereisen: "Stinkt mir ein bisschen" - Jetzt rechnen Kollegen mit ihm ab

Florian Silbereisen: "Stinkt mir ein bisschen" - Jetzt rechnen Kollegen mit ihm ab

Eigentlich wird Florian Silbereisen, 41, von seinen Schlagerkolleginnen und -kollegen geschätzt - bis jetzt jedenfalls, denn nun äußern sich zwei Musiker negativ über den Feste-Show-Moderator

Florian Silbereisen: Bittere Kritik von den Amigos

Die Fans können es jedes Mal gar nicht erwarten, bis Florian Silbereisen eine neue Feste-Show im ARD präsentiert. Stets lädt er die Crème de la Crème des Schlagers zu sich in die Sendung ein und lockt damit ein Millionenpublikum vor den Fernseher. Einige Künstler haben es auch dank ihm geschafft, neue Fans für sich zu gewinnen. Doch während viele Musiker die Shows von Silbereisen sehr schätzen, so gibt es andere, die jenen nicht so wohlgesonnen sind. Wie die "InTouch" berichtete, sind die Amigos sehr betrübt darüber, dass sie nicht so häufig auf der Bühne des Showmasters stehen dürfen. 

Eine Einladung bekommen wir so gut wie nie,

so Band-Mitglied Karl-Heinz. Wenn sie dann mal eingeladen sind, sind sie wohl auch nicht glücklich darüber, wie man in den Shows des 41-Jährigen mit ihnen umgeht: "Wenn wir mal da sind, macht er mit allen Stars stundenlang Interviews, nur mit uns nicht. Das stinkt mir ein bisschen. Als wir '50 Jahre Amigos' hatten, sagte er uns an und ist nicht mehr zu uns gekommen. Da könnte man doch ein paar Worte wechseln."

Florian Silbereisen: Auch andere Musiker haben an seiner Gästeliste zu meckern

Die hochkarätige Gästeauswahl, oft mit Künstlern wie Roland Kaiser, Jürgen Drews und Beatrice Egli, machen für die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer die Feste-Shows von Florian Silbereisen so beliebt. Doch dass immer nur die üblichen Verdächtigen eingeladen werden, geht nicht nur den Amigos gegen den Strich. Auch Schlagerstar Heintje äußerte sich bereits negativ zu dieser Thematik. Obwohl er Ende der 1960er-Jahre seinen Durchbruch mit dem Hit "Mamma" feierte, macht er heute noch Musik. Im Fernsehen sieht man ihn aber nicht mehr so häufig - ganz zu seinem Ärger, wie er mal gegenüber "Freizeit Heute" erwähnte:

Ich bekomme kaum Angebote. [...] Ich habe im Moment – und das macht mich richtig sauer – wirklich Probleme mit Fernsehen. Qualitativ singe ich so manche, die da auftreten, an die Wand. Bei Silbereisen sind immer die gleichen Leute.

Dass bei Flori angeblich immer nur die gleichen Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne stehen, geht ihm also auch gegen den Strich. Dennoch betonte er auch im Interview, dass er mit dieser Aussage nicht den "Traumschiff"-Kapitän angreifen wolle: "An Flori liegt das nicht. Der hat bei der Besetzung seiner Sendung auch nicht viel zu sagen."

Verwendete Quellen: inTouch; Freizeit Heute

Lade weitere Inhalte ...