Mireille Mathieu: Belogen und betrogen

"Ich fiel in ein tiefes Loch"

Chanson-Legende Mireille Mathieu, 75, fiel nach dem Tod ihres Managers in ein tiefes Loch …

Mireille Mathieu macht schockierendes Geständnis

Mireille Mathieu ist eine der erfolgreichsten französischen Sängerinnen aller Zeiten. Auch in Deutschland hat sich der "Spatz von Avignon" mit Schlagern wie "Hinter den Kulissen von Paris" oder "Martin" in die Herzen von Millionen gesungen. Regelmäßig ist die Sängerin in den Shows von Florian Silbereisen zu Gast. Doch vor einiger Zeit machte sie ein schockierendes Geständnis.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Tod des Managers

1965 wurde Mireille Mathieu von dem Künstlermanager Johnny Stark entdeckt. Bis zu seinem Tod 1989 blieb er als Manager an ihrer Seite. Der "Neuen Post" sagte die Sängerin vor einiger Zeit:

Nachdem mein Manager Johnny Stark 1989 gestorben war, musste ich mich um alle Verträge kümmern. ... Ich musste feststellen, dass es Menschen gab, die mich jahrelang belogen und betrogen haben. Ich fiel in ein tiefes Loch.

75. Geburtstag gefeiert

Erst nachdem sie sich von den Menschen trennte, die sie ausnutzten, ging es ihr wieder besser. "Ich umgebe mich am liebsten mit meiner Familie. Ohne sie wäre ich verloren", sagt Mireille Mathieu, nachdem sie die schweren Zeiten überstanden hat. 2016 musste sie jedoch den Verlust ihrer geliebten Mutter Marcelle verkraften, die im Alter von 94 Jahren verstarb.

Erst vor wenigen Wochen feierte Mireille Mathieu ihren 75. Geburtstag. Laut den Angaben auf ihrer Webseite hat der Chanson-Star im Laufe seiner Karriere mehr als 1200 Lieder in elf Sprachen aufgenommen haben und 130 Millionen Alben sowie 55 Millionen Singles verkauft haben. Bis heute tourt Mireille Mathieu mit ihren Chansons um die Welt. Ihr Markenzeichen ist der strenge Pagenschnitt, den sie bereits seit Jahrzehnten trägt.

 

Verwendete Quellen: Neue Post, mireillemathieu.com

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen
Mireille Mathieu