„DSDS“: SIE brachte Dieter Bohlen fast zum Weinen!

Warum der Pop-Titan bei "Deutschland sucht den Superstar" Tränen in den Augen hatte

Dieter Bohlen ist ein alter Hase im Show-Geschäft und für seine derben Sprüche bekannt. Ob er jetzt weich wird? Es scheint fast so, denn eine Kandidatin treibt dem 63-Jährigen die Tränen in die Augen.

Schulabschluss gegen Keyboard

Mandy ist 17 und möchte, wie alle bei „Deutschland sucht den Superstar“, gerne Sängerin werden. Ihr Grund dafür ist einfach: „Weil ich das Talent dafür hab.“ Doch Jury-Mitglied Dieter Bohlen interessiert zunächst etwas ganz anderes. Er fragt die Kölnerin nach ihrer schulischen Ausbildung und ist mit der Antwort nicht zufrieden: „Ich hab abgebrochen“, so Mandy. Dabei wären es nur noch drei Monate bis zu ihrem Realschulabschluss gewesen. Der Pop-Titan verspricht:

Ich schenk dir ein Keyboard, wenn du hier stehst und dein Scheiß Realschul-Ding mir zeigst

Als Mandy dann schließlich singt, zeigt sich Dieter ungewohnt emotional.

„Ich hab nicht geheult“

Denn das Lied, was die Kandidatin ausgesucht hat, scheint ihn sehr zu bewegen. Ihre Wahl fiel auf „Liebe kann so weh tun“ von Marianne Rosenberg. Und der sonst so hartgesottene Wahl-Hamburger hat Tränen in den Augen. Jury-Mitglied Ella Endlich bietet ihm ein Taschentuch an, doch Dieter lehnt ab. Er meint:

Ich habe nicht geheult, ein bisschen nachdenklich bin ich geworden

Denn das Lied habe ihn an eine schwere Zeit erinnert. Für Mandy ist es jedoch alles andere als eine schwere Zeit: Sie bekommt vier „Ja“-Stimmen.

Lass dich von Stars, Styles, Beauty & Lifestyle inspirieren und folge OK! bei Pinterest!